Duschseife: Ratgeber und ehrlicher Erfahrungsbericht

Meine Erfahrungen mit Duschseife reichen von seidig-weich bis schleifpapier-trocken. Hier werde ich euch meine Erfahrungen mitteilen und alles wichtige über Duschseifen und feste Duschgele erklären!

Duschseifen Erfahrungsbericht

Diese Berichte werden immer weiter ergänzt. Ich vergebe bis zu fünf Punkte pro Bewertungskategorie und zähle die benötigten Waschdurchgänge bis zur „Sauberkeit“.

18 Stunden weiche Haut: Klar Seifen Damenseife

  • Schaummenge: 2 / 5 Punkten
  • Waschdurchgänge bis zum sauberen Hautgefühl: 1
  • Duft Intensität: 2 / 5 Punkten
  • Durchfeuchtung der Haut: 4 / 5 Punkten

Mein Freund kam gerade ins Zimmer und meinte, ich soll unbedingt schreiben, wie begeistert er von dieser Seife ist (wenn ich sie benutze). Seit 6 Jahren meckert er rum, wie trocken meine Haut ist. Mit dieser Seife entfällt das Eincremen, ich fühl mich super sauber und mein Freund gibt das Prädikat „streichelweich“. – Und natürlich ist die Seife vegan!

Nichts für mich: Schauma Nature Box

  • Schaummenge: 2 / 5 Punkten
  • Waschdurchgänge bis zum sauberen Hautgefühl: 2
  • Duft Intensität: 1 / 5 Punkten
  • Durchfeuchtung der Haut: 1 / 5 Punkten

Haut so trocken wie der Wüstenboden. Die Schienbeine spannen wie LKW-Planen… Und ich Eincreme-Muffel habe mir vor lauter Trockenheits-Jucken nachts soooo oft die Beine aufgekratzt. Wenn du ultra fettige Haut hast oder dich diszipliniert eincremst, dann kannst du mit der Seife gut leben. Ich würde sie nicht nochmal kaufen. – Vielleicht vertrage ich sie aber auch nur nicht. Jedenfalls war ich froh, als sie endlich leer war.

Für die Hände! Klar Seifen Hand- & Körperseifen

  • Schaummenge: 3 / 5 Punkten
  • Waschdurchgänge bis zum sauberen Hautgefühl: 1
  • Duft Intensität: 4 / 5 Punkten
  • Durchfeuchtung der Haut: 1 / 5 Punkten

Der Duft ist Phänomenal, das Reinigungsergebnis auch! Kein Gramm Fett bleibt zurück.

Das Wichtigste im Überblick

Festes Duschgel ist perfekt für alle, die beim Duschen auf Kunststoff verzichten möchten. Im Gegensatz zur normalen Handseife hat festes Duschgel einen besonders niedrigen pH-Wert und kann auf diese Weise die Haut sanfter pflegen. Duschen ohne Plastikverpackung geht am einfachsten mit einer Seife.

Was ist der Unterschied zwischen Duschseife und festem Duschgel

Duschseife wird im Gegensatz zur normalen Seife in den meisten Fällen auf Basis pflanzlicher (bzw. tierischer) Fette produziert, welche mit einer Lauge gekocht werden.

Durch diesen Schritt hat die normale Seife einen deutlich höheren pH-Wert und kann besonders empfindliche Haut reizen und dafür sorgen, dass die Haut austrocknet. Im Gegensatz zu normalen Seifen werden Duschseifen aber häufig „überfettet“. Das sorgt dafür, dass beim Waschvorgang gleichzeitig gecremt wird. Das macht zum Beispiel die Damenseife von Klar Seifen sehr gut.

Immer öfter bieten die Hersteller festes Duschgel in Stücken an. Hierbei handelt es sich keineswegs um Duschseifen, sondern um ein festes Duschgel, welches kein Wasser mehr in sich hat. Auf diese Weise ist festes Duschgel hoch konzentriert und hält dementsprechend länger als bei den herkömmlichen Duschgelen.

Mit einer Duschseife kann man sich genauso gut duschen, wie mit jeden gewöhnlichen Stück Seife. Einfach in den Händen aufschäumen und auf dem Körper verteilen. Alternativ kann man die Duschseife auch über die Haut kreisen lassen und anschließend abwaschen. Nach dem Duschen sollte die Duschseife trocken aufbewahrt werden, zum Beispiel auf einer Schale für Seife oder einem Seifensäckchen. Sobald die Seife getrocknet ist, kann man die feste Duschseife in einer speziellen Dose aufbewahren und die Seife auch auf Reisen mitnehmen.

Die Vorteile einer Duschseife Bio zum Duschen

Ein Seifenstück zum Duschen bringt folgende Vorteile mit sich:

  • angenehmeres Duschgefühl als bei normaler Naturseife
  • hautfreundlicher als Seife, daher auch für trockene und empfindliche Haut geeignet
  • meist rein natürliche Inhaltsstoffe
  • wird plastikfrei verpackt

Warum sollte man sich für Seifenstücke zum Duschen entscheiden?

Der größte Vorteil von Duschseife ist, dass sie sich in der Anwendung im Grunde kaum von den normalen Duschgels unterscheidet. Das Produkt kann man, so wie jede andere Seife, zwischen den Händen aufschäumt und anschließend verteilen bzw. direkt über den Körper aufschäumen.

So wie normales Duschgel schäumt es durch die Inhaltsstoffe gut und verbreitet zudem einen frischen Duft, welcher dem normalen Duscherlebnis um gar nichts nachsteht. Doch das Beste kommt zum Schluss – festes Duschgel kommt ohne Verpackung aus Kunststoff aus.

Feste Seife zum Duschen – Duschgel ohne Plastik richtig aufbewahren

Wenn die Duschseife ständig feucht bleibt, wird sie nicht lange halten. Dementsprechend ist es wichtig, dass festes Duschgel richtig gelagert und aufbewahrt wird, damit festes Duschgel möglichst lange hält und man möglichst lange Freude damit hat.

Daher ist es ein wertvoller Tipp, wenn man seine Duschseife auf einer strukturierten Seifenschale ablegt, aus welcher das Wasser gut abfließen kann und das Seifenstück zum Duschen nach dem Duschen auch von unten gut trocknen kann. Die Schale sollte im besten Fall nicht in der Dusche gelassen werden, sodass bei jedem Duschvorgang das Wasser nicht permanent niederprasselt.

Satt oder zusätzlich zu einer Seifenschale eignet sich auch eine Soap Saver, um die Duschseife vor Nässe zu schützen. Diese Schalen sind aus recyclebarem Bio-Plastik. Diese haben den großen Vorteil, dass die Duschseife richtig trocknen kann, dass das Wasser leicht entweichen kann und ausreichend Luft an die Duschseife Naturkosmetik kommt.

Fünf Anbieter von Duschseife

Die Rosenrot-Manufaktur produziert festes Duschgel in Ecocert-Naturkosmetik-Qualität her. Es stehen drei unterschiedliche duftende ShowerBits ohne Mineralöle, Parabene, Silikone sowie Konservierungsstoffe zur Verfügung. Die Duschseife besteht aus Sodium Coco Sulfat, kurz als SCS bezeichnet, also einem milden Tensid auf Basis von Kokosnüssen. Das von der Firma Rosenrot genutzte SCS ist für zertifizierte Kosmetik zugelassen. Die zertifizierten biologischen Pflegeöle sind zu 100 Prozent naturrein und ausschließlich zertifizierte biologische ätherische Öle finden Anwendung. Die weiteren Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die ShowerBits sehr mild und sanft pflegen. Diese Duschseife ist frei von Duftstoffen und hat einen zusätzlichen Peeling-Effekt. Alle sanften ShowerBits enthalten Bienenwachs und sind dementsprechend nicht vegan.

  • Ein ShowerBit (60 Gramm) kostet derzeit 8,99 Euro.
  • Dieses Produkt kommt ohne Mineralöle, Parabene, Silikone und jedem Konservierungsstoff aus. Da allerdings Bienenwachs enthalten ist, ist dieses Produkt nicht vegan.
  • Die Duschseife ShowerBit wird in Deutschland entwickelt und in liebevoller Handarbeit hergestellt. Sie sind zudem Naturkosmetik-zertifiziert.
  • Man erhält die ShowerBits entweder über den digitalen Shop der Manufaktur oder bei Ultra-Green.

Festes Duschgel von Duschbrocken

Beim Unternehmen „Duschbrocken“ ist der Name wirklich Programm. Der Brocken ist aber nicht nur ein festes Duschgel, sondern ein Shampoo in fester Form. Dabei erscheint es in einer sehr markanten eckigen Form. Dieses Produkt gibt es in drei unterschiedlichen Duftrichtungen. Sämtliche Duschbrocken verzichten auf Mikroplastik, Palmöl, Parabene, Silikone und Sulfate sowie anderen Konservierungsstoffe. Das Produkt ist vegan und wird auch nicht an Tieren getestet. Die Inhaltsstoffe von Duschbrocken sind ausgiebig getestet worden und das Ergebnis zeigt, dass einige Zutaten bedenklich sind.

So kann unter anderem der Inhaltsstoff Hydroxycitronellal, welches ein synthetischer Duftstoff ist, Allergien auslösen. Die beiden Duftstoffe Linalool und Limonene können bei Menschen mit Allergien oder empfindlicher Haut Probleme verursachen. Der als „bedenklich“ eingestufte Aromastoff Coumarin ist ebenfalls in dem Produkt zu finden.

Die Grundlage der Duschbrocken bildet sich aus Kokosöl und Glycerin, laut den Angaben des Herstellers ist die Basis dieser Duschseife Bio-zertifiziert. Farbstoffe und die Parfumöle werden von einem zertifizierten, familienbetriebenen Großhändler für Naturkosmetik bezogen. Die Produktionsstätten der Duschseife befinden sich in Deutschland und in Österreich.

  • Der Preis festes Duschgel mit 100 Gramm beläuft sich derzeit auf 9 Euro.
  • Der Duschbrocken ist frei von Mikroplastik, Palmöl, Parabene, Silikone, Sulfate oder anderen Konservierungsstoffen, allerdings sind bedenkliche Duftstoffe in der Duschseife enthalten.
  • Festes Duschgel wird ohne den Gebrauch von Kunststoff geliefert und legt nur sehr kurze Wege für den Transport zurück, da es in Deutschland und in Österreich hergestellt wird. Auf der anderen Seite ist Kokosöl enthalten, welches immer importiert werden muss. Der Großteil aller Bestandteile ist Bio-zertifiziert.
  • Kaufen kann man die Duschseife im Onlineshop des Produzenten.

Duschwunder von OANA handmade cosmetics

Die Erfinderin und Produzentin bezeichnet ihr festes Duschgel als wahre Duschwunder. Vielleicht, weil man sie mit wenigen Inhaltsstoffen auskommen und diese noch Bio-Qualität aufweisen. Diese Duschseife ist so sanft, dass sie sogar für die Pflege des Gesichts verwendet werden kann. Mineralöl, Palmöl, Sulfate, Parabene und Silikone sucht man in dieser Duschseife vergeblich. Es gibt das Produkt in insgesamt zehn Ausführungen, die allesamt vegan sind. Einige von ihnen sind mit Duftstoffen ausgestattet, die laut Codecheck Allergien auslösen könnten, unter anderem Linalool, Limonene, Geraniol und Coumarin. Die Produzentin achtet bei der Produktion auf die Herkunft der Rohstoffe und nutzt unter anderem faire Shea-Butter.

  • Der Preis von dieser Duschseife (100 Gramm) beläuft sich zurzeit auf 11,95 Euro.
  • In der Duschseife kommen nur Inhaltsstoffe zum Einsatz, die frei von Mineralöl, Silikone, Palmöl und Konservierungsstoffe aus. Das Produkt ist vegan. Wer auf den Duftstoff verzichten möchte, kann auch auf Varianten ohne Duftstoffe zurückgreifen.
  • Dieses Produkt wird in Deutschland produziert und entwickelt. Jedes einzelne Duschwunder wird in Handarbeit produziert.
  • Zu kaufen ist festes Duschgel über den digitalen Shop des Produzenten.

Seifenstück zum Duschen und Shampoo von der AbfüllBar

Vom Unternehmen AbfüllBar gibt es auch festes Duschgel und Shampoos in einem. Die Grundlage dieses Produktes ist ein mildes Tensid, welches aus Kokos produziert wird. Die Öle und Fett stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und sorgen für viel Pflege. Als Farbstoffe kommen diverse Tonerden zum Einsatz und der Duft stammt von natürlichen ätherischen Ölen. Das 2-in-1-Produkt gibt es in fünf verschiedenen Ausführungen, diese sind alle vegan und frei von Konservierungsstoffen, Parabene, Mineralöle, Silikone, Parfüm und Mikroplastik. Für Allergiker können die aus der Natur stammenden Duftstoffe Limonene, Coumarin und Linalool bedenklich sein, die auch in diesem Produkt zu finden sind.

  • Die Duschseife gibt es in einer kleinen Variante mit 25 Gramm um 4,49 Gramm und in einer großen Variante mit 55 Gramm für 8,99 Euro.
  • Die Duschseife kommt ohne Mineralöle, Parabene, Silikone, Palmöl und Konservierungsstoffe aus. Das Produkt ist vegan. Sämtliche Inhaltsstoffe sind auf natürlicher Basis, die Hälfte aller Produkte stammt dabei aus biologischen Anbau.
  • Die Duschseife wird in Deutschland produziert und in Handarbeit hergestellt.
  • Zu kaufen ist die Duschseife über den Onlineshop des Herstellers.

Dusch Bar von Greendoor

In dieser Duschseife aus dem Hause Greendoor finden ausschließlich gute Inhaltsstoffe, wie Bio-Shea-Butter, Bio-Sesamöl, Bio-Kakaobutter, Kieselerde und Aloe Vera, Anwendung. Auf Konservierungsstoffe, Emulgatoren, Kunststoff sowie Silikone wird in diesem Produkt gänzlich verzichtet. Diese Duschseife gibt es in den Varianten Cocos und Ingwer-Orange. Für Allergiker könnten die Duftstoffe Citral und Limonene unter Umständen bedenklich sein, welche auch in dieser Duschseife enthalten sind.

  • Der Preis von Dusch Bar mit 75 Gramm beläuft sich zurzeit auf 8,50 Euro.
  • Das feste Duschgel ist frei von Palmöl, Mikroplastik oder anderen Konservierungsstoffen bzw. Emulgatoren. Sämtliche Zutaten haben ihren Ursprung in kontrolliertem Bio-Anbau. Auf der andren Seite ist Molke enthalten, weshalb die Pflege-Produkte nicht vegan sind.
  • Der Produzent setzt ausschließlich auf hochwertige Naturstoffe und die Produkte werden in Deutschland produziert.
  • Zu kaufen ist Dusch Bar über den Online-Shop des Produzenten und über Amazon.

Aleppo Seife, schwarze Duschseife, Salzpfeife – so duschst du plastikfrei

Man braucht für die tägliche Dusche nur ein Seifenstück zum Duschen. In diesem Abschnitt erfahren Sie wie Sie plastikfrei Duschen, worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten und welche Alternativen es zum Duschgel überhaupt gibt.

Duschseifen werden in den allermeisten Fällen auf Basis pflanzlicher oder tierischer Fette produziert, welche mit einer Lauge gekocht werden. Zudem finden sich in der industriell hergestellten Seife viele andere Inhaltsstoffe, die nicht ganz unbedenklich sind. So werden unter anderem Farbstoffe, Duftstoffe, Konservierungsstoffe, Füllstoffe etc. hinzugefügt. Diese sind häufig synthetischen Ursprungs und können für Gesundheit und Umwelt bedenklich sein, auch bei Duschseifen.

Deutlich besser ist es, wenn man zur Naturseife greift, denn hier werden nur Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs eingesetzt. Wichtig ist, dass man auf Inhaltsstoffe aus biologischen Ursprungs achtet, das gilt besonders bei exotischem Öl, wie Palmöl oder Kokosöl. Jeder kennt mit hoher Wahrscheinlichkeit die gewöhnliche Seife für das Händewäschen. Allerdings gibt es auch Arten, die für die Körper- und Haarwäsche eingesetzt werden.

Die Duschseife ist die perfekte Alternative zum gewöhnlichen Duschgel in der Kunststoff-Verpackung. Die Duschseife bringt keinerlei Plastikmüll mit sich. Zudem nehmen die kompakten Seifen nur sehr wenig Platz weg. Nachfolgend werden drei Duschseifen vorgestellt.

Alepposeife – der Klassiker unter der Duschseifen

Diese Seife besteht aus wenigen, aber dafür rein natürlichen Inhaltsstoffen. Die Grundlage bildet hier Olivenöl und Lorbeeröl. Dementsprechend ist die Alepposeife palmölfrei, frei von synthetischen Stoffen und ist obendrein auch noch vegan.

Die Alepposeife ist besonders pflegend für die Haut. Sie ist auch für Menschen mit empfindlicher Haut und für Allergiker gedacht. Zudem ist sie sehr vielseitig einsetzbar. Die Alepposeife eignet sich für das Händewaschen genauso gut wie für die tägliche Dusche und einige Anwender empfehlen sie auch für die Haarwäsche.

Die Alepposeife gibt es unter anderem bei Manufactum, in zahlreichen Bioläden sowie in Weltläden. Darüber hinaus findet man die Duschseife in einigen verpackungsfreien Läden, auf Kunsthandwerkmärkten aber auch im Internet bei folgenden Onlineshops: Avocadostore, Ecco Verde, BioNaturel, Waschbär, Ultra-Green oder Amazon.

Seifen aus Salz – gut bei unreiner Haut

Die Duschseifen aus Salz sind besonders gut für die Reinigung des Gesichts, werden aber auch als Körperseife eingesetzt. Diese Seife soll dabei helfen, unreine Haut zu verbessern, ohne diese dabei auszutrocknen. Darüber hinaus soll das enthaltene Salz das Bindegewebe stärken und die Haut mit wichtigen Mineralien versorgen. Die Salzseife hat einen leichten Peeling-Effekt und sollte im Vorfeld in der Hand aufgeschäumt werden und anschließend auf das Gesicht und Körper aufgetragen werden.

Zu kaufen ist die Seife aus Salz bei Manna, Wolkenseifen, Sauberkunst sowie bei Rauch´s Seifen. Allerdings findet man sich auch bei Ultra-Green. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass möglichst alle Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau stammen.

Schwarze Seife – Körperseife auch für das Haar

Die schwarze Seife ist ein traditionelles Schönheitsmittel aus Westafrika. Es besteht im Wesentlichen aus Palmöl, Asche aus verbrannten Palmenteilen und Kakaobohnenschoten. Sie besitzt eine tiefenreinigende Wirkung und ist für jeden Hauttyp gut geeignet.

Die Farbe erhält die schwarze Seife durch den Ascheanteil, welcher aus Kakaopflanzen und Palmfrüchten gewonnen wird. Zitronensaft, Limettenextrakt und afrikanischen Sandelholz geben der Seife den erdenden Geruch. Diese Duschseife kann nicht nur für den Körper eingesetzt werden, sondern auch für die Haare, als Rasierseife und als Maske eingesetzt werden. Für diesen Zweck trägt man den Seifenschaum dünn auf das Gesicht auf, lässt es trocken und spült das Gesicht wieder ab. Die schwarze Seife schäumt deutlich besser auf, als die Salzseife.

Zu kaufen ist die schwarze Duschseife bei dem Anbieter Dudu-Osun. Das Palmöl stammt, laut den Angaben des Herstellers, von nigerianischen Kleinbauern, welche die Ölpalmen noch auf traditionelle Weise anbauen. Zudem erhält man die Seife bei Avocadostore und Waschbär.

Tipps zum Seifenstück zum Duschen

Entscheidend ist mit allen Sinnen zu duschen. Höre den Tropfen zu, atme die Aromen der Seife ein und stärke dein Immunsystem mit einer kalten Dusche. Die tägliche Dusche ist in den meisten Fällen nicht notwendig. Körperstellen wie Achseln, Füße und Intimbereich kann man einfach mit einem Waschlappen reinigen. Wer auf seine tägliche Dusche nicht verzichten möchte, sollte nicht zu lange duschen und auch nicht zu heiß. Zudem sollte man sich nicht komplett ein, um der Haut eine Ruhepause zu gönnen. Trockene Haut sollte direkt nach dem Duschen mit einer Lotion gepflegt werden, da dann die Poren noch offen sind.

Natürliche Dusch-Bars selber machen aus 3 Zutaten

Wer auf schön aber unnötig verpackte Duschgele mit teilweise bedenklichen Inhaltsstoffen verzichten möchte, kann auf eine riesige Auswahl diverser Duschseifen aus dem Handel zurückgreifen oder man stellt seine Seife einfach selber her. Allerdings ist vor allem letztgenannte Variante nicht so einfach, wie man es am Anfang denken würde. Man muss schon etwas Geduld mitbringen, bis die selbstgemachte Seife einsatzbereit ist. Darüber hinaus verträgt nicht jede Haut den relativ hohen pH-Wert der selbstgemachten Seife.

Eine schnell zubereitete Alternative zu Duschgels ist festes Duschgel. Sie enthalten das Gleiche wie die flüssigen Varianten aus dem Einzelhandel. Tenside und pflanzliches Öl für die Pflege der Haut. Das folgende Rezept kommt mit lediglich drei Zutaten aus und kann nach Belieben auch erweitert werden.

Rezept für hautpflegende Duschseife

Die nun empfohlenen Tenside sind zwar mild und für den Einsatz in Kosmetika gedacht, aber da es sich um ein feines Pulver handelt, kann es stauben und kann so auch die Atemwege reizen. Umso wichtiger ist es, bei der Produktion der Duschseife einen Mundschutz zu tragen oder mit einem feuchten Tuch, Mund und Nase bedecken.

Folgende Inhaltsstoffe werden für einen kleinen Vorrat der festen Duschseife benötigt:

  • 100 g Kakaobutter oder Sheabutter
  • 100 g Speisestärke
  • 100 g des pflanzlichen Tensids SLSA (Sodium Lauryl Sulfoacetate) oder SCI (Sodium Cocoyl Isethionate) – SCI ist palmölfrei und noch etwas milder als SLSA
  • optional für einen angenehmen Duft ein paar Tropfen ätherisches Öl
  • passende Formen – z.B. eine Silikonform

So einfach stellt man die feste Duschseife her
Zunächst legt man den Mundschutz an, danach die Zutaten abwiegen und die Speisestärke und Tensid in einer großen Schüssel vermengen. Im Anschluss die Kakaobutter oder die Sheabutter in einem Wasserbad schmelzen. Die verflüssigte Pflanzenbutter mit den trockenen Zutaten mischen. Das fertige Gemisch in die Form füllen und einige Stunden im Kühlschrank stellen. Das feste Duschgel ist in der Dusche, wie eine gewöhnliche Seife zu verwenden. Einfach mit Wasser anfeuchten, aufschäumen und den Körper waschen. Das Tensid reinigt die Haut, gleichzeitig pflegt die reichhaltige Pflanzenbutter die Haut und versorgt sie mit Flüssigkeit.

Wer etwas experimentieren möchte, kann bei der Eigenproduktion der Duschseife weitere Inhaltsstoffe verwenden, welche einen pflegenden Effekt haben. So können zum Beispiel auch ein bis zwei Löffel getrockneter Kaffeesatz für einen Peeling-Effekt beigemengt werden oder ein bis zwei Esslöffel Heilerde für eine entzündungshemmende sowie durchblutungsfördernde Wirkung.

Duschgel oder Seife – Was ist jetzt am besten?

Es gibt nur weniges, was nach einem anstrengenden Arbeitstag besser ist, als den Körper von den unangenehmen Eigengerüchen zu befreien. Auf der anderen Seite ist es oft auch wichtig, wenn bei der Körperhygiene auch auf die schonende Pflege der Haut geschaut. Häufiges Duschen reinigt zwar den Körper, aber leider passiert es auch, dass die wichtige Schutzschicht der Haut angegriffen wird.

Im absoluten Gegensatz zu früheren Zeiten wird in der heutigen Zeit vermehrt Wert auf die Körperhygiene gelegt. Das ist nicht unbedingt das Gesündeste und das merkt man allerspätestens dann, wenn man nach einer langen Dusche eine schrumpelige Haut bekommt. Doch das bedeutet noch lange nicht, dass man sich weniger waschen sollte, die Körperhygiene ist für den Menschen sehr wichtig. Allerdings ist hier, so wie bei vielen Dingen des Lebens, ein gesundes Maß einzuhalten. Daher ist auf die Nutzung der richtigen Produkte zu achten.

Wenn man bei der Wahl auf die passenden Pflegeprodukte achtet, kann man seinen Körper nicht nur effektiv, sondern auch schonend reinigen. Umso wichtiger ist es, sich einmal die Unterschiede, sowie die Vor- und Nachteile von Duschgels zur Duschseife zu befassen.

Duschgel oder Duschseife – Wo ist da überhaupt der Unterschied

Der größte Unterschied dieser beiden Produkte liegt in der Anwendung. Bei Seife hat man oftmals das Problem, dass es sich nach dem Auspacken nicht Wiederverschließen kann. Wenn man die Duschseife verwendet, bekommt diese oft eine rutschige Oberfläche, die alles verklebt.

Das Duschgel ist dagegen sehr viel bequemer und obendrein auch noch leichter in der Anwendung. In den meisten Fällen ist das Duschgel als flüssiges Dusch-Produkt in einer Kunststoff-Flasche verpackt, wodurch es sauber und ohne Probleme aufbewahrt werden kann.

Wer bei der Körperhygiene sparen möchte, sollte zur Duschseife greifen. Da das Duschgel in flüssiger Form vorliegt, wird genaues und sparsames Dosieren sehr schwer. Wohl jeder kennt das Problem, dass man Duschgel nicht richtig dosieren kann und oft zu viel verwendet. Der Verbrauch ist daher höher, als bei einer Duschseife. Wer sein Geld sparen möchte, zahlt unter bestimmten Umständen einen hohen Preis. Die Seife greift die natürliche Schutzschicht der Haut stärker an, vor allem wenn man normale Seife oder Duschseife minderer Qualität kauft.

Bei empfindlicher Haut kann diese schnell austrocknen, wenn man sich öfters mit der falschen Seife wäscht. Seife entzieht dem Körper wichtige Fette. Duschgel hat den entscheidenden Vorteil, dass die modernen Produkte pH-neutral produziert werden. Der pH-Wert wird bei den Duschgelen genau festgelegt.

Duschgel oder Duschseife – Was reinigt besser?

Normale Seife wurde bereits vor mehr als 6.000 Jahren eingesetzt. Zu damaligen Zeiten fand die Seife als Heilmittel Anwendung und nicht wirklich zur Reinigung der Haut. Ungefähr 2.700 v. Chr. Hatten die Ägypter und Griechen bereits ein ähnliches Produkt entwickelt. Auch sie nutzten die Seife hauptsächlich als Heilmittel, während die Germanen und Gallier die Seife als dekoratives Kosmetikum nutzten. Damals entdeckte man auch, dass man mit Seife seine Haare bleichen kann.

Im 7. Jahrhundert kamen die Menschen zur Erkenntnis, dass man Seife für die Körperreinigung nutzen kann. Kurze Zeit später kamen die ersten parfümierten Luxusseifen auf den Markt, doch diese war den Reichen vorbehalten. Nun galt es, alle positiven Eigenschaften der Seife zur Körperreinigung mit einer schonenden Anwendung auf der Haut zu verbinden, damit die Seife die gesunde Schutzschicht auf der Haut nicht angreift. Die einzige Lösung war die Regulierung des pH-Wertes.

Mit dieser Erkenntnis musste auch ein neues Produkt geschaffen werden und so entstand das Duschgel. Dank dieser Möglichkeit, ist die Gefahr einer Schädigung der Hautschutzschutz nicht mehr gegeben.

Duschgel oder Duschseife – Was ist eigentlich gesünder für die Haut?

Ein normales Stück Seife kann unter Umständen die Schutzschicht der Haut angreifen. Es ist nämlich nicht so einfach, den pH-Wert genauso zu regulieren, dass die Seife nicht mehr schadet. Beim Duschgel ist das ohne Probleme möglich, da die Produzenten durch Laugenstoffe den pH-Wert deutlich einfacher und besser beeinflussen können. Dennoch kommt es vor, dass einige Duschgele problematische Inhaltsstoffe haben. Das Risiko einer Hautunverträglichkeit ist bei einer Duschseife insgesamt weniger hoch. Daher bieten sich Seifen an, welche besonders aus dem jeweiligen Hauptbestandteil zusammengesetzt sind.

Die Seife schäumt beim Duschen fein auf und trocknet durch die 14-prozentige Überfettung die Haut nicht aus. Durch die Inhaltsstoffe sowie deren Reinheit gehört sie zur Gruppe der reinen Naturseifen.

Duschgel oder Duschseife – Was ist besser bei trockener Haut?

Wer trockene Haut hat, sollte die Duschseife sparsam verwendet. Durch die Lauge liegt der pH-Wert meist über 11. Daher würde sehr trockene Haut noch mehr austrocknen. Eine Alternative sind überfettete Duschseifen.

Wenn man seiner trockenen Haut etwas Gutes tun möchte, sollte sich für eine milde Duschseife entscheiden, zum Beispiel die oben beschrieben. Wer sich dennoch für ein Duschgel entscheiden möchte, sollte beim Kauf genau hinsehen, denn auch hier gibt es große Unterschiede. Nach der Dusche ist es wichtig, die Haut mit einer fetthaltigen Creme oder einem Öl einzureiben. Hierfür eignen sich besonders Produkte, die auch in Apotheken erhältlich sind.

Was ist denn nun wirklich am besten?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Es gibt keinen Favoriten, denn beide Dusch-Produkte haben ihre eigenen Vor- aber auch Nachteile. Festes Duschgel ist hygienische und deutlich leichter in der Aufbewahrung. Ein weiterer großer Vorteil ist die Regulierung des pH-Wertes. Das ist besonders von Vorteil, wenn man empfindliche Haut hat.

Die Duschseife hat eine feste Struktur und ist nicht flüssig. Dank dieser Eigenschaften ist die leichter und besser dosierbar. Zudem gibt es extra Duschseifen, die durch eine erhöhte Verfettung und andere wichtige Stoffe auch für trockene bzw. empfindliche Haut geeignet sind. Generell betrachtet sollte man immer auf die enthaltenen Tenside achten. Dabei kann man zwischen aggressiven und milden Varianten unterscheiden. Bei trockener Haut muss man auf milde Tenside zurückgreifen. Bei regelmäßiger falsche Reinigung der Haut wird diese trocken und empfindlicher. So liegt es im Endeffekt am Kunden, welches Produkt für ihn das Beste ist.

Studien und Quellen

  • https://www.gofeminin.de/make-up/festes-duschgel-test-s4011081.html
  • https://utopia.de/ratgeber/duschseifen-plastikfrei-duschen/
  • https://utopia.de/ratgeber/festes-duschgel-besonderheiten-und-empfehlenswerte-hersteller/
  • https://utopia.de/ratgeber/die-schlimmsten-inhaltsstoffe-in-kosmetik/
  • https://www.smarticular.net/duschbars-festes-duschgel-selber-machen-rezept/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.