Minzöl

Inhaltsverzeichnis

Minzöl – ein japanisches Pflanzenöl

Minzöl ist ein japanisches Heilpflanzenöl. Mit Menthol als Hauptbestandteil gegen Blähungen, Erkältungen oder Muskel- und Nervenschmerzen. Das Öl ist ein Multitalent was seine Wirkungen angeht und bringt viele gute Eigenschaften mit sich.

Das in diesem Öl enthaltene Menthol wirkt krampflösend und kühlend. Außerdem hat es eine durchblutungsfördernde und desinfizierende Wirkung. Durch die kühlende Wirkung von dem Öl werden Schmerzen gemindert. Der Einsatz des duftigen Öls ist vielseitig und wird teilweise sogar medizinisch verwendet. Zum Beispiel bei Magen-Darm-Beschwerden, die mit Blähungen gekoppelt sind. Nicht nur die Vielseitigkeit der Wirkung ist positiv, sondern auch die Einsatzmöglichkeiten, wie die Inhalation oder eine orale Einnahme. Wie bei anderen Ölen musst du das Minzöl verdünnt einnehmen, weil es sonst zu intensiv ist. Es werden zwei Arten unterschieden; Japanisches Minzöl und Pfefferminzöl.

Häufige Fragen zum Thema Minzöl

Produktempfehlungen

Es gibt viele verschiedene Öle, zwischen denen du wählen kannst. Die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig wie die Anwendungsarten selbst. Diverse Öle in verschiedenen Größen werden auf dem Markt angeboten.

Welches Minzöl ist für eine Einnahme geeignet ?

Das japanische Minzöl von Abtei. Dieses Öl ist ein zu 100% reines Naturprodukt. Es ist dazu geeignet es oral einzunehmen, zu inhalieren oder zum Einreiben gegen Muskelschmerzen. Vor einer oralen Einnahme muss das Öl verdünnt werden, ansonsten kann es zu Magenproblemen oder Übelkeit kommen.

Angebot
Abtei Japanisches Heilpflanzenöl - 100% naturreines Minzöl zum Einnehmen, Inhalieren und Einreiben - bei Erkältung, Magen-Darm-Beschwerden und Muskelschmerzen - 1 x 10ml
  • Das Japanische Heilpflanzenöl ist ein bewährtes Naturheilmittel und enthält 100 Prozent reines...
  • Zur inneren Anwendung geeignet, z. B. bei Blähsucht, funktionellen Magen-Darm- und...
  • Zur äußeren Anwendung geeignet, z. B. bei Muskelschmerzen und nervenschmerzähnlichen Beschwerden...
  • Anwendung: Falls nicht anders verordnet, 1- bis 3-mal täglich 2 Tropfen Heilpflanzenöl auf Zucker...
  • Abtei bietet Nahrungsergänzungsmittel, Medizinprodukte, Kosmetika, und Arzneimittel für einen...

Das japanische Heilpflanzenöl der Marke Elixr. Es handelt sich um eine zertifizierte Naturkosmetik. Das Minzöl ist zu 100% naturrein. Häufig wird das Öl für die Aromatherapie verwendet. Außerdem ist es für deine Atemwege befreiend. Für die Verteilung in einem Raum benötigst du ein geeignetes Gerät wie zum Beispiel eine Duftlampe.

Angebot
ELIXR Minzöl 10ml I 100% naturreines Japanisches Minzöl zur Aromatherapie I Zertifizierte Naturkosmetik I Japanisches Heilöl, Duftöl Minze
  • ✅ ZERTIFIZIERTE NATURKOSMETIK: Unsere 100% naturreinen ätherischen Öle sind vegan, werden in...
  • 💧 SCHONEND GEWONNEN: Die schonende Wasserdampfdestillation von ganzen Minzblättern ermöglicht...
  • 💦 ERFRISCHEND: Unser Minzöl duftet herrlich frisch nach Menthol. Deshalb eignet sich das...
  • 🌿 BEFREIEND FÜR ATEMENWEGE: Dank des intensiven Menthols wird dem ätherischen Öl der Minze...
  • 🇩🇪 MADE IN GERMANY: ELIXR legt Wert auf Regionalität! Deshalb wird unser ätherisches Öl zu...

Bio-Minzöl der Marke Neoorganic wird auch zum Würzen von Speisen und Getränken verwendet. Es ist ein naturreines ätherisches Öl. Es handelt sich zu 100% um Bioqualität. Zudem enthält es keinerlei synthetische Zusatzstoffe.

Bio-Minzöl (Mentha Arvensis) - Japanische Minze - 100% naturreines ätherisches BIO-ÖL – 10ml
  • Naturreines Bio Minzöl, auch bekannt als Japanische Minze oder Ackerminze, perfekt zum Würzen und...
  • 100% Bioqualität, ohne künstliche Konservierungs- oder sonstigen Zusatzstoffen.
  • Herkunft aus kontrolliert biologischem Anbau in Bulgarien
  • In der Apotheker-Braunflasche (Glas), mit praktischer Glas-Dosierpipette und Tropfer
  • mit einem typischen frischen Minz-Duft, ohne die strengere Pfeffer-Note der Pfefferminze, daher...

Das Minzöl von Klosterfrau ist ein japanisches Heilöl. Es ist zum Inhalieren, Einreiben und Einnehmen geeignet. Dieses Öl wird häufig bei Erkältungskrankheiten sowie bei Muskel- und Nervenschmerzen eingesetzt.

Klosterfrau Japanisches Heilpflanzenöl zum Einreiben, Einnehmen & Inhalieren Heilpflanzenöl | mit Minzöl | 10 ml
  • 100 % reines Minzöl
  • bei Erkältungskrankheiten
  • bei nervenschmerzähnlichen Beschwerden
  • Ohne Zucker, laktosefrei, vegan, vegetarisch, glutenfrei
  • PZN: 13505612

Das Minzöl von Aromatika ist ein zu 100% naturreines ätherisches Öl. Es fördert einen guten Schlaf durch Aromatherapie, den Schleimabbau bei Erkältungen und hilft bei Muskelverspannungen.

Pfefferminzöl Ätherisches Öl - 100% Ätherisches Öl Minze 100ml - Mentha Piperita - Minzöl Für Guten Schlaf - Stressabbau - Raumduft - Aroma Diffuser - Duftlampe - Ätherisches Pfefferminzöl
  • 100% natürliches ätherisches Pfefferminzöle sind das Pfand deiner Schönheit, deines...
  • Pfefferminzöl werden weit verwendet: für die Aromatisierung der Räume, für Yoga, bei den...
  • 100 % naturreines ätherisches Pfefferminzöl - Mentha Piperita, Indien - ätherisches Öl Minze...
  • Pfefferminzöl kann gut mit anderen ätherischen Ölen oder Basisöle gemischt werden. Detaillierte...
  • Klicken Sie auf die Taste obenauf und schützen Sie Ihre Gesundheit und Schönhe !

In welchen Mengen oder Größen kann ich das Minzöl erhalten?

Das Minzöl gibt es in kleinen Flaschen für die Anwendung zuhause. Du hast die Auswahl zwischen 10 ml Flaschen und 100ml Flaschen.

Pfefferminzöl Ätherisches Öl 50ml - Mentha Piperita - Minzöl für Guten Schlaf - Stressabbau - Sauna - Körperpflege - Entspannung - Massage - Spa - Raumduft - Aroma Diffuser - Duftlampe
  • 100% natürliches ätherisches Pfefferminzöle sind das Pfand deiner Schönheit, deines...
  • Pfefferminzöl werden weit verwendet: für die Aromatisierung der Räume, für Yoga, bei den...
  • 100 % naturreines ätherisches Pfefferminzöl - Mentha Piperita, Indien - ätherisches Öl Minze...
  • Pfefferminzöl kann gut mit anderen ätherischen Ölen oder Basisöle gemischt werden. Detaillierte...
  • Klicken Sie auf die Taste obenauf und schützen Sie Ihre Gesundheit und Schönhe !

Wenn du Interesse an Saunaaufgüssen hast, gibt es Menthol-Kristalle die du als Zusatz hinzufügen kannst. Diese Minzkristalle bestehen aus 100% naturreinen Pfefferminzblättern.

LoWell® 100g Mentholkristalle in wiederverschließbarer Dose - Sauna Kristalle Saunakristalle Minzkristalle Menthol - 100% Minzöl
  • ❤ 100% NATÜRLICH – Die Minzkristalle bestehen aus 100% reinen Pfefferminzblättern. Es sind...
  • ❤ INTENSIV UND WOHLTUEND – Die Eisminze hat kühlende, juckreiz- und schmerzlindernde Wirkungen....
  • ❤ PERFEKT FÜR SAUNAAUFGUSS – Die großen Eiskristalle sind ideal für die Verwendung in der...
  • ❤ PRAKTISCHE DOSE – Saunakristalle verpackt in hochwertiger Dose mit Schraubverschluss, sodass...
  • ❤ GUTER ZWECK - Verpackt in lokaler Werkstatt für Menschen mit Hilfebedarf (in Frankfurt am...

Entscheidungskriterien vor dem Kauf

Bevor du dir Minzöl kaufst, solltest du einige Dinge beachten. Zum Beispiel darauf, dass die Qualität wenigstens ausreichend ist, damit es sich für die Einsatzmöglichkeiten eignet. Kaufst du dir ein Öl, welches zwar manchmal günstiger ist, aber synthetische Zusatzstoffe enthält, solltest du bedenken, dass dieses nicht für eine orale Einnahme geeignet ist.

Worauf sollte ich beim Kauf von Minzöl achten?

Beim Kauf von diesem Öl solltest du beachten, dass du wirklich naturreines Öl kaufst. Sollte es mit anderen Stoffen versetzt sein, wird das enthaltene Menthol verdünnt und kann seine volle Wirkung nicht wie gewünscht entfalten.

Wie erkenne ich eine gute Qualität von Minzöl?

Die Qualität eines Produktes kannst du daran erkennen, dass das Minzöl keine weiteren chemischen oder künstlichen Zusätze beinhaltet. Bestenfalls kaufst du dein Öl aus biologischem Anbau. Das Öl sollte von der Stammpflanze erzeugt werden. Zudem sollte es zu 100% naturrein sein. Sollten andere Stoffe untergemischt worden sein, ist die gewünschte heilende Wirkung nicht zu erwarten.

Woran erkenne ich hochwertige Produkte?

Du kannst sie daran erkennen, dass die wichtigsten Informationen auf dem Produkt aufgedruckt sind, wie zum Beispiel; der botanische Name, die Erzeugung und der überprüfte – biologische Anbau. Die hochwertigen Produkte erhältst du zudem meistens eher in Apotheken. Die hochwertigen Produkte enthalten ein Qualitätssiegel.

Wo kann ich das Minzöl kaufen?

Das Minzöl findest du in diversen Drogeriemärkten, Reformhäusern sowie in Apotheken. Die Öle aus Drogeriemärkten können unter Umständen mit synthetischen Stoffen versetzt sein. Die qualitativ hochwertigen Produkte erhältst du meistens eher in Apotheken. Bei DM findest du das Minzöl von unterschiedlichen Marken in verschiedenen Variationen. Unter anderem gibt es von Klosterfrau das japanische Heilpflanzenöl als naturreines Öl. Die Auswahl an ätherischen Ölen wie dem Minzöl ist bei Rossmann sowie bei DM eher gering. Neben dem naturreinen Öl gibt es des Weiteren nur noch Hustenbonbons mit diesem Öl oder Menthol. Die Produkte von Ombia zum Beispiel findest du bei Aldi. Diese kannst du entweder direkt vor Ort in der Filiale kaufen oder im Online-Shop.

Hersteller und Anwendungsmöglichkeiten von Minzöl

Auf dem Markt gibt es mehrere Hersteller von ätherischen Ölen. Achte beim Kauf darauf, dass es sich um ein Qualitäts-Produkt handelt.

Wann sollte ich Minzöl nicht anwenden?

Das Öl solltest du nicht bei verletzter Haut anwenden. Nachdem du das japanische Heilpflanzenöl aufgetragen hast, solltest du gründlich deine Hände waschen, damit die Reste nicht in die Augen oder Schleimhäute gelangen. Wenn eine Allergie gegen das Öl bekannt ist, solltest du von einer Anwendung absehen.

Kann ich japanisches Heilöl selbst herstellen?

Du kannst japanisches Pflanzenöl auch selbst herstellen. Damit es ein reines, ätherisches Öl wird, benötigst du eine Destille, um das Öl aus der Pflanze zu filtern. Für die Kondensationsmethode benötigst du folgende Utensilien:

  • Frische Minzblätter
  • ein neutrales Träger Öl
  • einen Kochtopf
  • ein Sieb
  • und einen sauberen Glasbehälter.

Die Blätter werden erst gewaschen und dann im trockenen Zustand zerkleinert. Dann legst du sie in das Sieb der Destille. Darunter befindet sich ein Behälter, in den du Wasser füllst. Das Wasser bringst du zum Kochen. Durch den aufsteigenden Wasserdampf kondensieren die Blätter in einen zusätzlichen Behälter. Das bedeutet, dass sich dort destilliertes Wasser aus der japanischen Heilpflanze sammelt. Zum Schluss füllst du das Öl in ein extra Glasbehälter.

Wie verwende ich das Minzöl?

Anwendung von Minzöl

Das japanische Öl kann sowohl von innen als auch von außen angewendet werden. Wenn du dieses Öl einnehmen willst, solltest du es verdünnen, da es sonst zu intensiv ist. Außerdem sollte es keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten, wenn du es deinen Getränken oder Speisen hinzufügen möchtest.

Kann ich das Minzöl einatmen?

Minzoel inhalieren

Wenn du deine Atemwege frei bekommen möchtest, solltest du das Minzöl inhalieren. Du kannst einige Tropfen des japanischen Heilpflanzenöls mit heißem oder gekochtem Wasser vermengen. Dann legst du dir ein Tuch bzw. Handtuch über den Kopf, sodass von dem Menthol-Dampf nichts verschwendet wird. Die aufsteigenden Dämpfe kannst du für ungefähr 10 Minuten inhalieren. Das löst den festsitzenden Schleim und ermöglicht dir so das Abhusten. Bei Unreinheiten der Haut, wie Akne oder Pickel, werden diese gleich mit therapiert. Außerdem kannst du die Tropfen in ein Tuch träufeln und zwischendurch daran riechen. Das Minzöl kannst du außerdem für einen Saunaaufguss verwenden. Hier werden Menthol-Kristalle verwendet. Sie haben dieselbe Wirkung wie reines Öl.

Kann ich Minzöl in der Badewanne verwenden?

Wannenbad mit Minzöl

Für Wannenbäder ist ein japanisches Öl mit Menthol nicht geeignet. Auf den Körper stellt sich eine Kältewirkung ein, die nur schwer wieder ausgeglichen werden kann. Wenn du gerne Menthol in deinem Wannenbad haben möchtest, gibt es extra Schaumbäder, die du verwenden kannst.

Kann ich das Minzöl auch für die Luftreinigung verwenden?

Mit japanischem Heilpflanzenöl gegen Bakterien in der Luft

Wenn du ätherische Öle mit einem geeigneten Gefäß wie einer Duftlampe in einem Raum versprühst, nennt man das Aromatherapie. Die Wirkung ist ähnlich wie bei einer Inhalation. Das Gerät wird dazu benutzt, das Öl im Raum zu verbreiten. Durch den austretenden Duft wird die Luft desinfiziert und gereinigt. Umherwirbelnde Bakterien werden ausgelöscht und schlechte Düfte kannst du so ausgleichen.

Kann ich das Minzöl auf meiner Haut auftragen?

Mit Minzöl einreiben

Das Öl kann zur äußerlichen Anwendung auch auf der Haut aufgetragen werden. Du gibst wenige Tropfen des Öls auf die Hautpartie der betroffenen Stelle. Bei Migräne oder Kopfschmerzen gibst du die Tropfen auf deine Finger und massierst sie an den Schläfen oder deiner Stirn ein. Zudem inhalierst du die Inhaltsstoffe gleichzeitig und deine Symptome werden gelindert. Achte aber darauf, dass du das Öl nicht auf verletzter Haut aufträgst. Das kann zu Rötungen oder einem Brennen führen.


Massagen und Einreiben mit Minzöl

Die Wirkstoffe des Minzöls können durch Aufnahme über die Haut direkt den Schmerz erreichen. Besonders wirksam ist dieser Einsatz bei Muskelschmerzen, Verspannungen und Atembeschwerden. Bei Verspannungen gibst du etwas Öl auf die Finger und massierst sie dir sanft in den Nacken.

Kann ich das Öl zur innerlichen Anwendung verwenden?

Minzöl zur oralen Einnahme

Du kannst das Minzöl sogar für dein Essen und Getränke nutzen. Dazu solltest du es aber verdünnen, da es ansonsten sehr stark ist. Eine falsche Dosierung kann bei dir eventuell zu Problemen im Magenbereich führen. Ebenso kann eine Übelkeit bis hin zum Erbrechen ausgelöst werden. Häufig wird Mundwasser mit Menthol oder Hustenbonbons genutzt. Das kann Symptome und Beschwerden, die bei Kopfschmerzen und Atemwegsbeschwerden auftreten beschwichtigen.

Welche Hersteller bzw. Marken von Minzöl gibt es?

Es existieren viele Anbieter von Ölen die insbesondere Minzöl anbieten, dazu gehören:

  • Ombia
  • Elixr
  • Abtei
  • Klosterfrau
  • NeoOrganic
  • JHP Rödler

Ist das Minzöl auch desinfizierend?

Durch den in Minzöl enthaltenden Inhaltsstoff Menthol ist das Öl nicht nur angenehm kühlend, sondern auch desinfizierend und antibakteriell. Menthol ist in besonders hoher Konzentration in dem Öl zu finden.

Häufig gestellte Fragen

Aus welchen Stoffen setzt sich das Minzöl zusammen?

Zusammensetzung von Minzöl

Der Hauptbestandteil des Öls ist Menthol. Dieser Inhaltsstoff wirkt sich auf deine Kälte-Rezeptoren im Gehirn aus, so fühlt sich das Minzöl auf der Haut kühlend an. Das Öl der Ackerminze enthält mehr als die Hälfte an Menthol, Menthon, Menthylacetat, Sesquiterpene, Monoterpene und Oxide.

Welche unterschiedlichen Arten des Minzöls gibt es?

Die unterschiedlichen Öle und ihre Anbieter

Jhp Rödler

Das Minzöl von JHP Rödler ist ein pflanzliches Arzneimittel. Es wird zur Inhalation bei Erkältungsbeschwerden angewendet, bei Verdauungsbeschwerden und bei Schmerzen im Kopfbereich.


Marokkanisches Minzöl

Die marokkanische Minze enthält weniger Menthol als die japanische. Sie liefert dafür aber ein durchdringendes Aroma. Sie ist eine gut duftende Heilpflanze für alle Beschwerden, die im Verdauungsraum auftreten können. Zudem hält sie Fliegen und Bakterien fern.


Bio-Minzöl

Der Anbau und das ganze Herstellungsverfahren haben einen Einfluss auf die Qualität der Pflanzen. Öle aus biologischem Anbau entsprechen einer höheren Qualität. Biologische Produkte unterliegen strengen Richtlinien und werden dementsprechend erkennbar ausgezeichnet.

Welche Wirkung hat das Minzöl?

Wirkung von dem Öl

Dieses Öl kann sowohl innerlich als auch äußerlich genutzt werden. Dabei werden abwechselnde Wirkungen entfaltet. Minzöl wirkt von außen auf deiner Haut kühlend und schmerzlindernd. Des Weiteren löst der Inhaltsstoff Menthol beim Inhalieren festsitzenden Schleim und fördert dessen Abbau.

Wobei kann mir das Minzöl helfen?

Wenn du folgende Beschwerden bei dir feststellst, kann sich das Minzöl positiv auf deine Gesundheit auswirken:

  • Auf Erkältungssymptome – Das Öl wirkt gegen Entzündungen in deinem Körper und fördert deinen Auswurf. Daher ist es ein beliebtes Haus- und Heilmittel bei Erkältungen sowie bei Verdauungsbeschwerden.
  • Für die Haut – Minzöl kannst du aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung gegen Pickel verwenden. Das Öl fördert die Durchblutung und gibt sogar deinen Lippen mehr Volumen.
  • Muskelschmerzen – gibst du das Öl auf eine Stelle deiner Haut fördert es deine Durchblutung. Es wirkt antientzündlich und kann deine Schmerzen in den Muskeln mildern. Dazu gibst du das Öl direkt auf die Stelle, die dir Schmerzen bereitet.
  • Bakterien – Das Öl hält Bakterien fern. Durch seine desinfizierende Wirkung kann das Öl durch einen Diffuser oder eine Duftlampe direkt in die Raumluft befördert werden und kann so Bakterien in der Luft vertreiben.
  • Durchblutung – Minzöl kann dazu beitragen, dass deine Muskeln sich entspannen. Wenn deine Gefäßmuskulatur entspannt ist, kann dein Körper besser durchblutet werden. Eine bessere Durchblutung kann dir dabei helfen Ablagerungen aus den Gelenken zu entfernen.

Was für Effekte hat Minzöl?

Minzöl kann diverse Effekte mit sich bringen:

  • auswurffördernd
  • kann Bakterien abtöten
  • kühlend
  • durchblutungsfördernd
  • hustenstillend
  • schmerzlindernd
  • juckreizlindernd

Kann die Einnahme von Minzöl Nebenwirkungen verursachen?

Nebenwirkungen von Minzöl

Trotz der Vielseitigkeit, der Einsatzmöglichkeiten und den vielen positiven Effekten, die das Öl mit sich bringt, kann es auch zu Nebenwirkungen führen.
So kannst du bei einer falschen Dosierung direkt auf der Haut Rötungen oder Hautauschläge bekommen. In seltenen Fällen kann es bei einer Inhalation zu einem Hustenreiz kommen. Außerdem können bei einer innerlichen Anwendung Magenprobleme auftreten.

Bei Verschluss der Gallenwege oder einer Gallenblasenentzündung und wenn du bereits an Krankheiten an deiner Leber leidest, solltest du das Minzöl nicht benutzen. Ebenso bei Magenschmerzen oder Herz – Kreislaufbeschwerden die bereits länger als eine Woche erscheinen.

Kann ich das Öl nutzen, wenn ich schwanger bin?

Während einer Schwangerschaft ist es nicht empfehlenswert ätherische Öle zu verwenden. Vor allem auf eine Aufnahme durch Speisen oder Getränke solltest du verzichten. Wenn du das Öl auf deine Haut auftragen möchtest oder eine andere Methode anwenden möchtest, solltest du ggf. einen Arzt konsultieren und die Packungsbeilage beachten.

Kann ich das Minzöl auch bei Kindern anwenden?

Bei einer Anwendung des Öls bei Kindern solltest du vorerst die Anwendungshinweise speziell prüfen. Die Dosierung solltest du den angegebenen Hinweisen anpassen. Das Minzöl ist stark konzentriert und sollte daher vor der Verwendung gut verdünnt werden. Bei Kindern, die das 2. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sollte von einer Anwendung mit ätherischen Ölen aber abgesehen werden.

Wie werden diese Öle richtig abgemessen?

Welche Abmessung des Öls im Einzelfall auf dich zutrifft, ist je nachdem für welchen Einsatz es vorgesehen ist, unterschiedlich. Einzelne Hinweise bezüglich der Verwendung solltest du der Anleitung entnehmen.

Gibt es das Minzöl auch als vegane Variante?

Auf dem Markt sind einige verschiedene Marken von Minzölen erhältlich. Viele sehen von einem Zusatz von synthetischen Stoffen und tierischen Bestandteilen ab. Es gibt vegane Produkte zu kaufen.

Kann es bei einem Einsatz zu Unverträglichkeiten oder Allergien kommen?

Es kann trotz umsichtiger Dosierung und Anwendung zu Unverträglichkeiten kommen. Besteht bereits eine bekannte Allergie solltest du von einer Anwendung des Öls absehen. Im Zweifel teste erstmal eine kleine Menge auf deiner Hand.

Was passiert, wenn das Öl ins Auge gelangt?

Solltest du versehentlich das Öl in die Augen bekommen, kann es passieren, dass du ein Brennen oder Reizungen des Auges verspürst. Sobald du etwas ins Auge bekommst, solltest du es unverzüglich mit Leitungswasser auswaschen.

Wie lange kann ich das Öl lagern?

Arzneimittel solltest du so aufbewahren, dass Kinder nicht daran gelangen können. Das Ablaufdatum findest du auf jedem Produkt. Das Produkt sollte nach Ablauf des Datums nicht mehr verwendet werden.

Kann ich das Öl meinen Speisen hinzufügen?

Sind die Öle rein pflanzlich hergestellt und weisen keine künstlichen Zusatzstoffe auf, kannst du sie deinem Essen und deinen Getränken hinzufügen.

Hilft mir Minzöl bei Schlafstörungen?

Wenn du vor dem Schlafen gehen einige Tropfen des Öls in der Luft versprühst, kann es deinen Schlaf verbessern. Du kannst auch etwas davon auf ein Textil, wie zum Beispiel ein Kissen sprühen. Dein Raum sollte warm und im Optimalfall auch ruhig sein. Du kannst das Öl auch für eine Massage benutzen. Zur Massage kannst du das Öl unverdünnt mit wenigen Tropfen anwenden oder mit neutralen Ölen mischen.

Kann ich das Minzoel auch für meine Haarpflege verwenden?

Das Öl reduziert die Fettproduktion deiner Haut. Es hilft dir gegen Schuppen, Pilzinfektionen und lindert einen Juckreiz. Außerdem soll das Öl eine stimulierende Wirkung für dein Haarwachstum haben und für glänzendes, starkes Haar sorgen.

Hilft mir das Öl bei Kopfschmerzen und Migräne?

Das Öl hat eine entkrampfende Wirkung auf deine Blutgefäße. Damit hilft es bei Kopfschmerzen und bei Migräne. Wenn du dir einige Tropfen auf deine Finger träufelst und sanft deine Schläfen oder deine Stirn massierst, lindert es deine Schmerzen.

Was ist der Unterschied zwischen dem japanischen Heilpflanzenöl und Pfefferminzöl?

Der Unterschied liegt bei der Pflanze, die für die Herstellung genutzt wird. Das japanische Heilpflanzenöl wird aus der Ackerminze gewonnen. Die Herstellung des Öls ist in beiden Varianten gleich. Ein japanisches Heilöl hat weniger Menthol-Gehalt als das Pfefferminzöl.

Hilft Minzöl mir bei Rückenschmerzen?

Durch seine durchblutungsfördernde Wirkung, hilft dir das Öl durch Einmassieren gegen Nackenverspannungen und Rückenschmerzen. Es lockert die verkrampften Stellen deines Körpers.

Kann ich Minzöl trinken?

Du kannst einige Tropfen des Öls in ein Glas mit warmen Wasser träufeln und schluckweise trinken. Das hilft besonders bei Verdauungsbeschwerden.

Wie wird Minzöl gewonnen?

Minzöl wird aus der Ackerminze gewonnen die auch japanische Minze genannt wird. Das Öl wird durch die Destillation mit Wasserdampf gewonnen. Sobald die Flüssigkeit abgekühlt ist wird das Öl von dem Hauptinhaltsstoff Menthol getrennt. Dadurch entstehen kleine Kristalle. Sie werden abgeschöpft und später als natürliches Menthol eingesetzt. Das übrigbleibende Öl wird erneut destilliert, woraus das Minzöl entsteht.

Kann ich das Öl gegen Ungeziefer, wie Mücken, einsetzen ?

Beispielsweise Spinnen mögen den Geruch von ätherischen Ölen absolut nicht. Besonders der Duft von dem Öl vertreibt sie. Wenn du einige Tropfen in eine Sprühflasche mit Wasser tust und deine Fenster- und Türrahmen damit einsprühst, hast du einige Tage Ruhe vor den achtbeinigen Tieren. Sogar Mücken bleiben davon draußen.

Was ist Menthol?

Menthol ist ein Bestandteil des ätherischen Öls mit einem minzig- und frischem Geruch. Dieses kommt häufig in Pfefferminzblättern vor. Menthol hat eine kühlende und schmerzlindernde Wirkung und ist mittlerweile in vielen Arzneimitteln enthalten. Menthol wird häufig bei Erkältungen und Verdauungserkrankungen verwendet.

Letzte Aktualisierung am 5.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar