Rosmarinöl

Inhaltsverzeichnis

Rosmarinöl seine Anwendung und Wirkung

Rosmarin ist den meisten Menschen aus der mediterranen Küche bekannt. Aber auch als Heilpflanze wurde dessen Heilwirkung bereits in der Antike geschätzt. Auch heute findet Rosmarin Anwendung bei vielen Beschwerden, deswegen darf kein Fläschchen Rosmarinöl in der Hausapotheke fehlen. In der Antike wurde Rosmarin der Göttin Aphrodite gewidmet, als Dank der Liebe, Schönheit und Treue. Umso weniger verwundert unter anderem die Verwendung des Rosmarinoels in der Schönheitspflege. Rosmarin „ros marinus“ wird aus dem Lateinisch als „Tau des Meeres“ übersetzt. Ferner überrascht es nicht, dass Rosmarin rund ums Mittelmeer heimisch ist.

Wissenswertes über Rosmarinöl

Inhaltsstoffe des Rosmarinöls

Die Voraussetzung für die zahlreichen Anwendungen des Ätherischen Öls sind dessen Inhaltsstoffe. Die wichtigsten sind:

  • Ketone
  • Monoterpene
  • Oxide
  • Termineol
  • Phenole
  • Cineol
  • Thymol
  • Monoterpenole
  • Pinen
  • Linaloo
  • Flavonoide
  • Bitterstoffe
  • Gerbstoffe
  • Glycolsäure
  • Saponine

Zur Herstellung von Rosmarinöl werden 3 verschiedene Arten Rosmarin verwendet.

  • französischer Rosmarin Verbenon
  • spanischer Rosmarin Borneon
  • nordafrikanischer Rosmarin Cineol

Man nennt diese 3 Arten Chemotypen, denn sie unterscheiden sich vor allem in der Zusammensetzung ihrer Inhaltsstoffe. Dies ist besonders wichtig für die spätere Konzentration im Rosmarinöl, wobei die Konzentration der Inhaltsstoffe sowohl von den Faktoren des Lichteinfalls, der Dauer der Erntezeit als auch der Bodenbeschaffenheit abhängt.

Was ist der Unterschied zwischen den 3 Rosmarin-Typen?

Je nach Konzentration der Inhaltsstoffe ist auch dessen Wirkungsgrad und Gebiet sehr unterschiedlich. Das bedeutet ein Öl eignet sich eher für die äußerliche wohingegen ein anderes eher für die innerliche Anwendung. Bei qualitativ hochwertigen Rosmarinöl sollte auf jeden Fall die Herkunft angegeben sein, denn alle 3 Chemotypen besitzen die gleichen Inhaltsstoffe, nur in verschiedener Konzentration.

Rosmarinöl und seine Wirkungen im Überblick

Psyche

  • wirkt sowohl belebend als auch anregend
  • Steigerung der Gedächtnisleistung sowie Konzentration
  • wirkt auf den Geist stimulierend als auch stärkend
  • wirkt unterstützend sowohl bei Antriebslosigkeit als auch bei Müdigkeit, Erschöpfung sowie Depression

Körperliche Anwendung

  • wirkt bei Erkältungskrankheiten wie Otitis, Sinuitis, Bronchitis
  • fördert die Heilung bei Pilzinfektionen
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Entgiftung der Organe aufgrund seiner anregenden Wirkung
  • erhöht die Leber- und Gallenfunktion, somit besserer Abtransport der Körpergifte
  • harntreibende Wirkung
  • lindert Rheumatische und Muskelschmerzen
  • wirkt durchblutungsfördernd in den betroffenen Gelenken, Sehnen und Muskelgruppen
  • wirkt krampflösend
  • bringt bei Menstruationsschmerzen, Migräne als auch Kopfschmerzen schnelle Linderung

Äußerliche Anwendung
Haut

  • beseitigt entzündliche Erscheinungen der Haut wie Akne, Pickel oder Ekzeme
  • die im Rosmarinöl enthaltenen pH-Puffer stellen den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her
  • die Durchblutung der Haut wird erhöht, das Bindegewebe gestrafft und transportiert Wasseransammlungen im Gewebe ab

Haare und Kopfhaut

  • fördert die Durchblutung der Kopfhaut
  • regt die gestärkten Haarfollikel zum Wachstum an
  • verhindert Schuppenbildung sowie Haarausfall

Nebenwirkungen des Rosmarinöls im Überblick

  • Wehenfördernde und menstruationsfördernde Wirkung, deshalb Vorsicht in der Schwangerschaft, vor allen in den ersten 4 Monaten.
  • Wirkt sehr stark, weshalb es bei Überdosierung zu Schlaflosigkeit, schweren Leberschäden und Atemnot führt.
  • Des Weiteren kann es bei einer Überdosierung zu Rauschzuständen kommen.
  • Unverträglichkeit, Juckreiz, Rötungen und Hautreizungen bei äußerlicher Anwendung

Was solltest du bei der Anwendung von Rosmarinöl beachten?

Die Inhaltsstoffe des Ätherischen Öls sind sehr konzentriert, deshalb können Hautreizungen auftreten. Verwende aus diesem Grund das Rosmarinoel immer in Verbindung mit einem Träger Öl. Das kann sowohl Mandel- als auch Olivenöl sein, oder auch das Badewasser.

Wichtig: Rosmarinöl ist keine Arznei, deshalb wende dich bei gesundheitlichen Problemen zuerst an deinen Arzt.

Achte immer darauf Rosmarinöl in Bio-Qualität zu verwenden. Leider ist dieses Ätherische Öl häufig gepanscht. Zwar duftet es nach Rosmarin, dabei hat es nie einen Rosmarinzweig gesehen.
Bio Rosmarinöl gibt dir außerdem die Sicherheit, dass es keine Pestizide enthält.
Das Ätherische Öl sollte aus 100 % reinen Pflanzenteilen bestehen, zusätzlich achte noch auf ein Biosiegel. Damit bist du auf der sicheren Seite.

Wie wende ich das Rosmarinöl richtig an?

Rosmarinöl ist sehr reich an Monoterpenen, deshalb dosiere Rosmarinöl sehr vorsichtig und sparsam. Bei einer Überdosierung können sowohl Atemnot als auch Hautreizungen auftreten.
Eine höhere Dosierung ist deshalb auch nicht nötig, weil die Inhaltsstoffe des Rosmarinöl sehr stark sind. Außerdem ist schon eine geringe Dosierung wirksam.

Produktempfehlungen

Wo kann ich Rosmarinöl kaufen?

Rosmarinöl kannst du unter anderen in Drogerien, Onlineshops, Reformhäusern sowie Apotheken kaufen. Vor allem lege dabei Wert auf die Qualität. Wichtig für die Wirksamkeit des Ätherischen Öls ist immer noch die Bio-Qualität von Vorteil.

Rosmarinöl kaufen bei Amazon

  • Speziell zur Förderung der Konzentration und Gedächtnisleistung empfiehlt sich ein Produkt aus Tunesien, weil der Cineolgehalt des Öls viel höher ist als bei dem aus Spanien. Dies ist wichtig für die Verwendung bei Konzentrationsschwäche.
Baldini - Rosmarinöl BIO, 100% naturreines ätherisches BIO Rosmarin Öl, Bio Aroma, 5 ml
  • QUALITÄT: 100% naturreines ätherisches Rosmarinöl - BIO-zertifiziert & als Lebensmittel...
  • GEWINNUNG: Unser Öl wird durch schonende Wasserdampfdestillation gewonnen
  • VERWENDUNG: BIO Rosmarin Öl eignet sich zum Würzen und Verfeinern von Speisen und Getränken, für...
  • CHARAKTERISTIKA: aktivierend frisches, mediterranes Aroma
  • STAMMPFLANZE: Rosmarinus officinalis
  • In der Naturheilkunde ist Rosmarinöl bei Haarproblemen der Klassiker. Das Ätherische Öl regt unter anderen die Durchblutung an, stärkt die Haarwurzeln und wirkt so oft dem Haarausfall sowie der Schuppenbildung entgegen.
Rosmarin Öl 20ml - 100% Reine & Natürliche Rosmarinöl - Rosmarinus Officinalis - Spanien - für Aromatherapie - Aroma Diffuser - Duftlampe - Anti-Haarausfall - Beauty - Naturkosmetik
  • Aroma des ätherischen Rosmarinöls ist stark, frisch, sauber, warm, bitter, würzig, grasig-mint...
  • 100% natürliches ätherisches Rosmarinöl - ätherisches Öl aus den Blättern und blühenden...
  • Rosmarin Öl kann Öle aus Pfefferminze, Nelke, Kiefer, Tanne, Kamille, Muskatellersalbei, Lavendel,...
  • Rosmarinöl wird am häufigsten für die aktive Haarpflege verwendet, es beseitigt effektiv...
  • Rosmarinöl - verwendet: zum Aromatisieren von Räumen, zur Verbesserung der Stimmung, zur Massage,...
  • Rosmarinöl wirkt hervorragend Stress entgegen und entspannt. Und dies schon innerhalb von 5 Minuten.
Baldini - Rosmarinöl BIO, 100% naturreines ätherisches BIO Rosmarin Öl, Bio Aroma, 5 ml
  • QUALITÄT: 100% naturreines ätherisches Rosmarinöl - BIO-zertifiziert & als Lebensmittel...
  • GEWINNUNG: Unser Öl wird durch schonende Wasserdampfdestillation gewonnen
  • VERWENDUNG: BIO Rosmarin Öl eignet sich zum Würzen und Verfeinern von Speisen und Getränken, für...
  • CHARAKTERISTIKA: aktivierend frisches, mediterranes Aroma
  • STAMMPFLANZE: Rosmarinus officinalis
  • Rosmarinöl wirkt schmerzlindernd und durchblutungsfördernd, deshalb ist es besonders als Massageöl geeignet. Insofern du unter kalten Füßen und Händen leidest, werden diese nach einer Massage wunderbar warm.
Rosmarinöl 100ml - Rosmarinus Officinalis - Spanien - 100% Naturreines Ätherisches Rosmarin Öl - Reine & Natürliche Rosemary - Guten für Aromatherapie - Duft Diffuser - Duftlampe
  • Die Verwendung der natürlichen und reinen Rosmarin Öle ist Vorbedingung für die Gesundheit deiner...
  • Rosmarin ätherische Öle sind weit verbreitet: für die Aromatisierung von Räumen, Yoga, zur...
  • Natürliches Rosmarinöl wird in der Aromatherapie, Kosmetologie, Schönheit und Gesundheit...
  • 100% rein und natürlich ätherische Rosmarin Öl. Mehr Informationen über die Eigenschaften dieses...
  • Sorgen Sie über sich selbst mit Hilfe der natürlichen Rosmarin Öle !

Ist Rosmarinöl in der Dm-Drogerie erhältlich?

DM Rosmarinöl erhältst du von Alverde und Profissimo sowohl für Körper, Geist als auch für die Haare.

Kann ich Rosmarinöl bei Rossmann kaufen?

Die Rossmann Drogerie bietet ein breites Angebot an Produkten mit Rosmarinöl an, vor allem für die Haar- und Körperpflege, aber auch für die Entspannung.

Was ist Primavera Rosmarinöl und wo kann ich dieses kaufen?

Rosmarinöl von Primavera erfüllt höchste Qualitätsansprüche, besonders an die Reinheit der Inhaltsstoffe. Dabei ist die Herstellung der Produkte sehr nachhaltig und basiert auf naturreine biologische Pflanzenstoffe.

Außerdem bekommst du Primavera Produkte in Apotheken, im Onlineshop, im Biohandel sowie Kosmetikabteilungen, ebenso in ausgewählten Drogerien, in Naturkosmetikfachgeschäft und in Parfümerien.

Was ist besonders am spanischen Rosmarinöl?

Spanisches Rosmarinöl riecht auffallend frisch und kräftig, wobei dieser ein stark Campher haltiger Rosmarintyp (Rosmarin Borneon) ist. Er weckt deine Lebensgeister auf angenehme Weise. Das Rosmarinöl spanisch kann sowohl als Badezusatz, als auch für Massagen oder im Shampoo verwendet werden. Weiterhin kannst du es in einer Duftlampe verdampfen lassen. Des Weiteren wird von einer inneren Anwendung abgeraten.
Kaufen kannst du spanisches Rosmarinöl bei Amazon.

  • Mystic Moments Spanische Rosmarin ätherisches Öl
    Das Öl ist geeignet zur Hautpflege und Aromatherapie
Mystic Moments Rosmarin Spanisch Organisches Ätherisches Öl - 100ml - 100% Reines
  • Spanische Rosmarie - Zertifikat organisches ätherisches Öl
  • 100ml
  • Zertifiziert Biologisch 100% Rein
  • Aromatherapie
  • Hautpflegeprodukte

Entscheidungskriterien vor dem Kauf

Wer darf Rosmarinöl nicht verwenden?

Rosmarinöl ist sehr intensiv, deshalb ist die Verwendung sowohl bei Kindern, Epileptikern und Schwangeren als auch bei Bluthochdruck nicht zu empfehlen.

Wobei findet Rosmarinöl Anwendung?

  • Massageöl: Es fördert die Durchblutung der Haut und Muskulatur, dabei löst es Verspannungen und beugt einem Muskelkater vor. Darum wende das Massageöl nach dem Sport an.
  • Pflege der Kopfhaut und Haare: Rosmarinöl stimuliert die Haarwurzeln und beugt Schuppen vor.
  • Badezusatz: Hilft bei Gelenkschmerzen und Erkältungen.
  • Umschläge und Kompressen mit Rosmarinöl: Besonders im Bauchbereich bringen Wickel und Kompressen eine heilende Wirkung.

Achte vor dem Kauf darauf, wie du Rosmarinöl anwenden möchtest und wähle dann den entsprechenden Chemotyp aus.
Wichtig ist dabei auch die Qualität der Produkte. Verwende bitte ausschließlich Bio-Rosmarinöl, somit gehst du sicher, dass keine Schadstoffe im Öl vorkommen.

Was muss ich bei der Lagerung des Ätherischen Öls beachten?

In kleinen Mengen kannst du gehaltvolles Ätherisches Öl in dunklen Flaschen aufbewahren. Dadurch werden die Inhaltsstoffe vor Lichteinfall sowie schädlicher Sonneneinstrahlung geschützt. Wichtig: Die Flaschen kühl lagern, dafür genügt Raumtemperatur. Des Weiteren ist direktes Sonnenlicht zu vermeiden.

Eignet sich Rosmarinöl zur Körper- und Haarpflege?

Wenn du denkst, dass ein Pflege Öl eine schmierige Angelegenheit ist, dann irrst du dich gewaltig. Denn es klingt zwar logisch, dass Öl fettige Haare oder Haut noch fettiger macht. Aber ganz im Gegenteil, denn Öl bindet das Hautfett und löst hartnäckigen Talg besser, wenn es mit Wasser in Berührung kommt. Dies ist besonders schonend für die Haut, weshalb die Haut nicht austrocknet.

Wichtig: Trage das Öl immer auf feuchte anstatt trockene Haut auf, denn das Öl bindet das Wasser und bildet dadurch eine Emulsion, diese zieht dann besser in die Haut ein.

Wird sprödes Haar mit Pflegeöl wieder gesund und glänzend?

Ja, auf jeden Fall. Verwende die Pflegeöle als Kur, wenn deine Haare trocken und strapaziert sind. Tipp: Vor dem Haare waschen die trockenen Haarspitzen mit Rosmarin- oder Arganöl einreiben. Um den Pflegeeffekt zu erhöhen, kannst du ein Handtuch um deine Haare wickeln. Nach 20 Minuten Einwirkzeit die Haare, wie gewohnt, waschen.

Herstellung und Anwendungsmöglichkeiten für Rosmarinöl

Wie kann ich Ätherisches Rosmarinöl selbst herstellen?

Hierfür gibt es 2 Möglichkeiten.
1. Destillation – Eine entsprechende Vorrichtung bekommst du zum Beispiel bei Amazon, welche aber nicht billig ist.
2. Rosmarinzweige oder Nadeln einlegen (alternativ), wobei das Ergebnis dieser Variante kein reines Ätherisches Öl ergibt, denn nur durch Destillation wird reines Ätherisches Öl gewonnen.

Mit diesem Rezept kannst du 1 Liter Rosmarinöl herstellen:
Zutaten:

  • Nadeln oder frische Rosmarinzweige (nicht das getrocknete Gewürz)
  • 1 Liter Pflanzenöl, bitte Bio-Qualität (zum Beispiel Oliven- oder Jojobaöl)
  • für die Lagerung ein verschraubbares Glas

Zubereitung:

  • Von den Nadeln und Rosmarinzweigen braunes und trockenes Geäst entfernen.
  • Grüne Zweige und Nadeln in ein Gefäß geben.
  • Olivenöl in das Gefäß gießen, sodass alle Zweige bedeckt werden.
  • Das Gefäß verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort 2-3 Wochen lagern.
  • Die Nadeln abseihen und das Öl auffangen.

Möchtest du das Ätherische Öl als Massageöl nutzen, dann belasse das Rosmarinöl wie es ist, ansonsten lasse ein paar Nadeln im Öl. Dies gibt dem Öl, bei der Verwendung in der Küche, eine besondere Note.

Tipp: Gib dem Rosmarinöl während der Ziehzeit einfach ein paar Gewürze, vor allem Knoblauch hinzu, wenn du es zum Kochen verwenden möchtest.

Anwendungsmöglichkeiten mit Rosmarinoel

Rosmarin wird sowohl als Heilpflanze bei verschiedenen Beschwerden als auch in der Beautybranche sowie zum Würzen von Speisen verwendet. Denn seine intensiven Aromen peppen Fruchtkompott, Soßen und Honig auf. Selbst zum Auffrischen von Mineralwasser ist es sehr gut geeignet.

Kann ich mit Rosmarinöl inhalieren?

Das Inhalieren mit dem Rosmarinöl ist sogar sehr wirkungsvoll, besonders bei Infektionen der Atemwege und Erkältungen. Durch das Inhalieren löst sich der Schleim und die Nase wird frei, weil die Schleimhäute abschwellen.

Häufige Fragen und Antworten

Wie gut ist Rosmarinöl in der Schwangerschaft?

Während der Schwangerschaft ist die Anwendung von Rosmarinöl nicht ratsam, weil das Ätherische Öl stark durchblutungsfördernd sowie menstruationsfördernd wirkt. Deshalb ist es gerade im Frühstadium der Schwangerschaft gefährlich.

Wie wirkt Rosmarinöl – ätherisches Öl?

Rosmarinöl wirkt einerseits belebend, beruhigend und entspannend. Andererseits krampflösend, entzündungshemmend sowie antibakteriell. Deshalb ist es bei vielen Beschwerden sehr hilfreich.

Ist Rosmarinöl für die Haut geeignet?

Auf der Haut darf das Ätherische Öl nur verdünnt, am besten mit einem Träger Öl in Bioqualität, angewendet werden. Hierfür eignen sich Nuss-, Mandel-, Kokos- oder Olivenöl. Auf diese Weise werden Hautreizungen vermieden, denn Rosmarinöl wirkt sehr stark. Seine verjüngende Wirkung entfaltet das Ätherische Öl vor allen in Cremes. Dabei regt es die Durchblutung sowie die Zellerneuerung an und verringert die Hautalterung. Außerdem beeinflusst es unreine Haut positiv.
Tipp: Gib dafür ein paar Tropfen des Ätherischen Öls in dein Duschbad oder Körperlotion.

Wirkt Rosmarinöl auf der Kopfhaut und bei Haarausfall?

Mit Rosmarinöl erzielst du hervorragende Erfolge. Besonders in Verbindung mit einem Shampoo, wirkt das Öl regenerierend und heilend auf die Kopfhaut, weil Rosmarinöl die Durchblutung der Kopfhaut erhöht. Außerdem wirkt es desinfizierend und fördert die Zellerneuerung, dadurch erhöht sich das Haarwachstum und dem Haarausfall wird entgegen gewirkt. Aus diesem Grund ist Rosmarinöl ein begehrtes Hausmittel gegen Schuppen.
Entweder du massierst deine Kopfhaut mit dem Träger Öl oder du gibst einige Tropfen ins Shampoo. Besonders gut wird die Kopfhaut stimuliert, wenn du eine Mixtur aus Rosmarinöl, Lavendelöl und Hamameliswasser verwendest.
Tipp: Vermische je 3 Tropfen Rosmarin- und Lavendelöl mit einem Esslöffel Hamameliswasser. Damit massierst du bei Bedarf oder täglich deine Kopfhaut. Dabei wirkt Rosmarin anregend und durchblutungsfördernd, Hamamelis beugt Entzündungen vor und Lavendel beruhigt und entspannt die Kopfhaut.

Kann ich mit Rosmarinöl abnehmen?

Ja, das ist durchaus möglich, denn Rosmarinöl regt die Leber zur Produktion von mehr Flüssigkeit an. Dadurch wird die Leber- und Gallentätigkeit verbessert und Giftstoffe aus dem Körper besser abtransportiert. Infolge eines sinkenden Cholesterinspiegels wird auch Körpergewicht abgebaut. Gleichzeitig verschwinden Symptome, die durch eine überlastete Leber auftreten, wie Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Blähungen, Übelkeit und Verstopfung. Deshalb ist es sinnvoll den Speisen 1 bis 2 Tropfen Rosmarinöl beizumischen.

Kann ich mit Rosmarinöl inhalieren?

Ja, aufgrund der antibakteriellen Wirkung des Ätherischen Öls werden Erkältungen sehr gut gelindert. Gib dazu 10 Tropfen des Rosmarinöls in mindestens 80 Grad heißes Wasser. Das Wasser muss so heiß sein, weil die wichtigen Inhaltsstoffe erst bei dieser Temperatur verdampfen.

Ist Rosmarinöl zum Einreiben geeignet?

Rosmarinöl kannst du als Massageöl verwenden, um die Durchblutung anzuregen und somit Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern. Besonders zu empfehlen ist das Rosmarinöl Verbenon. Es wirkt aktivierend und wird sowohl zum Einreiben als auch als Wickel im Leber-Bauch-Bereich verwendet.

  • Tipp 1: Leberwickel-Mische 2 Tropfen Rosmarinöl Verbenon mit 1 Esslöffel Meersalz und löse dies im körperwarmen Wasser auf. Die darin getränkten Baumwolltücher legst du dann, zusammen mit einer Wärmflasche, auf den rechten Rippenbogen. Abschließend wird ein Handtuch darüber gelegt.
  • Tipp 2: Leber-Einreibung-50 ml Sesamöl mit 5 Tropfen Rosmarinöl Verbenon mischen. Täglich für 30 Tage den rechten Rippenbogen damit einreiben.

Kann ich Rosmarinöl zum Einnehmen verwenden?

Ja, für die innerliche Anwendung ist Rosmarinöl in Form von Kapseln erhältlich.

Wirkt Rosmarinöl bei Migräne und Kopfschmerzen?

Hier ein kleiner Tipp: Vermische 1 Tropfen Rosmarinöl mit etwas Träger Öl und reibe damit die Stirn ein. Du spürst sofort Linderung sowie eine wohltuende Entspannung.

Hilft Rosmarinöl gegen Cellulite?

Cellulite ist die Folge von zu schwachem Bindegewebe. Rosmarinöl fördert die Durchblutung und strafft das Bindegewebe.

Ist Rosmarinöl zur Behandlung von Akne, Ekzemen und Fußpilz geeignet?

Ja, denn die sogenannten pH-Puffer des Rosmarins sind in der Lage den pH-Wert der Haut auszugleichen. Außerdem wirkt Rosmarinöl, antibakteriell, antiseptisch und antimykotisch.

Ist Rosmarinöl bei Haarausfall wirksam?

Ja, Rosmarinöl ist ein bewährtes Hausmittel bei Haarausfall, denn die durchblutungsfördernde Wirkung der Heilpflanze sorgt für eine Stärkung der Haarfollikel. Des Weiteren wirkt Rosmarinöl sehr gut gegen Schuppen, aus diesem Grund ist Rosmarinöl zur Behandlung der Kopfhaut bestens geeignet.
Tipp: Dazu gibst du einfach ein paar Tropfen des Öls in dein Shampoo. Oder du verwöhnst deine Kopfhaut mit Rosmarinöl und einem Träger Öl, indem du das Öl in die Kopfhaut einmassierst. Die besten Erfolge erzielst du mit einem Ätherischen Öl aus Spanien.

Wie wirkungsvoll ist Rosmarinöl für die Haare?

Gesundes und langes Haar beginnt mit einer gesunden Kopfhaut. Dabei wirken einige Ätherischen Öle wie eine Wunderwaffe. Rosmarinöl ist dafür der Klassiker, denn es durchblutet die Haarwurzeln besser, infolge wird das Haarwachstum gesteigert. Des Weiteren wird das natürliche Gleichgewicht der Kopfhaut wieder hergestellt.

Wie wirkt Rosmarinöl auf meine Psyche?

Aktuelle Studien haben ergeben, dass der Wirkstoff Cineol eine positive Wirkung auf unser Gedächtnis hat. Menschen, die dem Duft des Ätherischen Öls ausgesetzt waren, hatten eine
75 Prozent höhere Gedächtnisleistung. Rosmarinöl wirkt aber auch bei geistiger Erschöpfung, Antriebslosigkeit, Stress und Konzentrationsschwäche hervorragend.
Tipp: Morgens ein Bad mit 4 Tropfen Rosmarin- und Grapefruit Öl, das lässt Morgenmuffel wach werden. Oder 3–5 Tropfen auf einen Duftstein oder Diffuser wirken Wunder, denn deine Umgebung wird in einen angenehmen Duft gehüllt. Gut zu kombinieren ist Rosmarinöl mit Lavendelöl, denn Lavendel wirkt auch entspannend.

Kann ich Rosmarinöl zum Kochen verwenden?

In einer gesunden Küche darf Rosmarinöl nicht fehlen. Du kannst es für Fleisch, Fisch, Salate, Tomatengerichte und Kartoffeln verwenden. Eine besondere Note verleiht Rosmarin Desserts, Marmeladen oder Gebäck. Dabei achte beim Kauf unbedingt auf die Herkunft des Öls. Zum Beispiel ist der spanische Rosmarin sehr würzig und kräftig. Dagegen ist der nordafrikanische Rosmarin sehr krautig und frisch. Der französische Rosmarin ist eher der mildere Typ.

Ist zu viel Rosmarin schädlich?

Ja! Mit der Dosierung musst du es bei Rosmarin sehr genau nehmen, denn bei einer Überdosierung ist Rosmarin giftig! Bei genauer Dosierung sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Hilft mir Rosmarinöl bei zu niedrigem Blutdruck?

Durchaus, denn Rosmarinöl wirkt äußerlich aufgetragen, durchblutungsfördernd und wärmend. Das bei niedrigem Blutdruck sehr hilfreich ist, weil es den Kreislauf stärkt ohne dabei den Blutdruck zu erhöhen. Das Ätherische Öl kann die Begleiterscheinungen, wie Schwindel, Herzrasen und Herzrhythmusstörungen gut beeinflussen, aber nur mit genauer Dosierung. Am besten sprichst du mit deinem Arzt.

Darf ich Rosmarinöl bei zu hohem Blutdruck verwenden?

Aufgrund seiner anregenden und durchblutungsfördernden Wirkung wird von der Verwendung bei Bluthochdruck abgeraten, wenn doch dann nur vorsichtig. Allerdings gibt es auch Berichte die sagen, dass Rosmarinöl den Blutdruck senkt. Wie ist dies möglich?
Einfach gesagt: Durch die durchblutungsfördernde Wirkung werden die Gefäße erweitert, dadurch wird der Blutfluss erleichtert. Als Folge dessen fällt der Blutdruck. Dabei erzielen Blutdrucksenkende Medikamente die gleiche Wirkung. Also warum es nicht mit Rosmarinöl probieren? Weil der Blutdruck von der Herzleistung beeinflusst wird, bekommt Rosmarinöl eine besondere Bedeutung zugute, denn Rosmarinöl stärkt die Schlagkraft des Herzens.

Welcher Rosmarin-Chemotyp darf bei wem nicht verwendet werden?

  • Rosmarin Cineol (Nordafrikanischer Rosmarin) sollte nicht bei Kindern und spastischen Atemwegserkrankungen verwendet werden.
  • Rosmarin Borneon (Spanischer Rosmarin) zwingt zusätzlich Schwangere und Epileptiker zur Vorsicht.
  • Auch Rosmarin Verbenon (Französischer Rosmarin) ist nicht für Schwangere und Kinder geeignet.

Der Grund ist bei zu hoher Dosierung einerseits die toxische Wirkung anderseits die Gefahr einer Nerven- und Leberschädigung.

Letzte Aktualisierung am 5.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar