Gerstengras Ratgeber und Vergleich

Gerstengras hat eine besonders hohe Nährstoffdichte und eine sehr besondere und wertvolle Vitalstoffkombination. Seine besondere Beachtung findet es aufgrund seiner guten sekundären Pflanzenstoffe und Antioxidantien.

Gerstengras (lateinisch: Hordeum vulgare, englisch: barley grass) ist ein Süßgras. Es wächst einjährig und wird häufig als Brau-Getreide verwendet.

Ist Gerstengras gesund?

Für was wird Gerstengras verwendet? Das fragt man sich vermutlich als erstes, wenn man davon hört.

Gerstengras ist für unsere moderne Ernährung eine wahnsinnig gute Ergänzung. Durch unseren Alltag, der vor allem durch Stress und ungesundes Essen dominiert ist, fehlen uns sehr viele Mineralstoffe und auch eine Menge an Grünzeug.

Sogar wenn wir hauptsächlich vegetarisch oder gar vegan leben, dann haben wir das Problem, dass unsere Lebensmittel viel zu schnell wachsen. Viele wichtige Mikronährstoffe, die Pflanzen eigentlich so gesund für uns machen, entwickeln sich erst, wenn das Blattgrün einige hundert Tage dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Das ist im Gewächshaus oder bei gedüngten Pflanzen natürlich nicht der Fall.

Gerstengras im Smoothie
Gerstengras im Smoothie

Wir müssten also Badewannenweise Gemüse essen, um die Nährstoffe zu bekommen, die wir eigentlich mit ein bisschen Karotte und Salat aufgenommen hätten.

Unter anderem liegt das natürlich daran, dass wir heutzutage fast ausschließlich Pflanzen verzehren, die auf effektives Wachstum gezüchtet wurden. Da wurde nur darauf geachtet, dass die Pflanze schnell und gut wächst. Auf die Nährstoffe hat beim Züchten keiner geachtet.

Gerstengras-Ratgeber • Ist Gerstengras gesund? Mehr auf Gesundestube.de
Gerstengras-Ratgeber • Ist Gerstengras gesund?

Naturbelassene Qualitäten

Gerstengras ist ein noch sehr un-gezüchtetes Gut in unserem Alltag. Es ist sehr gut erforscht und findet ganz allmählich den Weg zurück in unsere Küchen. Gerstengras nimmt in seinem Wachstumsprozess wahnsinnig viele dieser Mikronährstoffe (siehe Nährwerte) auf. Es hat außerdem sehr viel Chlorophyll in sich, das wir menschen seit jeher in viel größeren Mengen gegessen haben, als es jetzt der Fall ist.

Im Allgemeinen kann Gerstengraspulver oder Gerstengraskapseln sehr gut verwendet werden, um die alltägliche Ernährung wieder mit Blattgrün anzureichern. Die grünen Bestandteile in Pflanzen sind sehr wichtig für unsere körperlichen und geistigen Funktionen.

Durch Stress, Umweltverschmutzung und unsere Ernährung sind wir tendenziell übersäuert. Das kommt von vielen verarbeiteten Nahrungsmitteln wie Fertiggerichten, Nudeln, Wurst oder Broten…

Unregelmäßiges Essen und Stress führen ebenfalls zur Übersäuerung, weil unsere Körper dann in eine Art Alarmbereitschaft gehen und unsere Nahrung nicht mehr gut verwerten können. Unser Körper kann nur eines gleichzeitig. Kämpfen oder Verdauen. Wenn unser Körper denkt, er müsse gleich kämpfen oder fliehen, dann verdaut er seine Nahrung nicht gut.

Die Folgen von Übersäuerung sind vielfältig.

So können wir mit Kopfschmerzen, Übelkeit und entzündlichen Beschwerden aller Art reagieren. Hautprobleme, Akne, Pusteln, entzündliche Wunden oder auch eine Tendenz zu wuchernden Zellen lassen sich auf einen gestörten Säure-Basen-Haushalt zurückführen.

Auch Abgeschlagenheit und Müdigkeit sind gute Indikatoren, dass es unserem Körper nicht gut geht.

Gerstengras gegen Übersäuerung
Gerstengras gegen Übersäuerung

Oft sind wir übersäuert und könnten das mit einer ausreichenden Zufuhr von grünem Gemüse regulieren. Da unsere Gemüse aber inzwischen verzüchtet sind, müssten wir Unmengen davon essen.

Eine gute Alternative ist die Einnahme von Gerstengraspulver oder Kapseln. Sie enthalten quasi konzentriertes Blattgrün, das viele Prozesse in unserem Körper wieder in Schwung bringt.

Damit können wir eine ungesunde Lebensweise zum Teil kompensieren, auch wenn wir natürlich darauf achten sollten unseren Konsum an Kohlenhydraten und unseren Stress zu reduzieren. Auch Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker führen dazu, dass unser Körper aus dem Gleichgewicht geraten kann.

Gerstengras-Ratgeber - Säure-Basen-Haushalt auf gesundestube.de
Gerstengras-Ratgeber – Säure-Basen-Haushalt

Eine Entlastung durch die ausreichende Zufuhr an Grün ist aber für unseren Körper immer gut. Vor allem, wenn es sich um unbelastetes Bio-Grün handelt.

Durch die Verarbeitung zu Pulver (das auch in den Kapseln enthalten ist) ist die Aufnahme vom Körper sehr gut. Ansonsten müssten wir unser Gemüse nämlich wahnsinnig gut zu Brei zerkauen. Und das ist etwas, das die meisten von uns (mir eingeschlossen) inzwischen ziemlich verlernt haben. Das Pulver kann sich sehr gut in unserem Magen und Darm verteilen, sodass die Oberfläche sehr groß wird. Mineralstoffe und Vitamine können sehr gut aufgenommen werden.

Gerstengras als Chlorophyll-Lieferant
Gerstengras als Chlorophyll-Lieferant

Die grünen Bestandteile im Gerstengras helfen unserem Immunsystem, unserem Sauerstofftransport und dem Kampf gegen freie Radikale.

Gerstengras Einnehmen

Gerstengras Dosierung

Als Kur können 3 mal am Tag je 2-3 TL Gerstengraspulver mit 200ml kaltem Wasser oder Saft vermischt werden. Durch das enthaltene Chlorophyll wird das Getränk komplett grün und der Geschmack wird etwas spinatig.

Für den täglichen Bedarf werden 3 mal Täglich 1 TL mit 200ml kalter Flüssigkeit empfohlen. Insgesamt also 3 TL (ca. 10g) Gerstengraspulver am Tag.

Gerstengras als Pulver

Was ist Gerstengraspulver?

Gerstengraspulver ist das früh geerntete und schonend getrocknete Pulver aus jungen Gerstengras-Halmen. Es beinhaltet wahnsinnig viele Mineralien, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.

Gerstengraspulver ist die beliebteste Darreichungsform von Gerstengras als Nahrungsergänzung.

Gerstengraspulver-Vergleich

Welches Gerstengraspulver ist das beste? Diese Frage stellt sich beim Stöbern im Internet natürlich direkt. Im Rahmen der Recherchen für diesen Artikel habe ich mir logischerweise auch selbst sehr viele Gerstengraspulver angesehen und meine persönliche Top 3 Liste erstellt.

„Welches Gerstengras-Pulver ist das Beste?“

Ich habe bei der Bewertung einen Querschnitt aus Qualität, Preis-Leistung und Erfahrungsberichten anderer Nutzer gezogen. Natürlich fließen hier jetzt auch meine eigenen Erfahrungen mit ein, aber ich allein weiß nicht so viel wie das Schwarmwissen 100er Mitmenschen. Also auf geht’s!

Platz 1: Nurafit BIO Gerstengras Pulver

Angebot
Nurafit BIO Gerstengras Pulver 1kg

  • Weitere Größen: 100g, 250g, 500g, 2kg
  • in Deutschland angebaut, schonend verarbeitet und BIO zertifiziert
  • Verpackung biologisch abbaubar
  • luftdichte und lichtgeschützte Paperback-Verpackung: hält das Gerstengraspulver länger frisch & bewahrt die Inhaltsstoffe

Das Bio Gerstengraspulver von Naturafit gibt es offenbar schon sehr lange, was ich den wirklich vielen Kundenbewertungen entnehmen konnte. Entgegen der Hersteller, die nur auf einen Hype aufspringen, ist Naturafit schon lange am Markt.

Das merkt man auch daran, wie sich das Produkt im Laufe der letzten Jahre kontinuierlich verbessert hat. Anhand der sehr alten Bewertungen kann man sehen, wie sich der Hersteller die Kundenwünsche zu Herzen genommen hat.

So gibt es inzwischen verschiedene Packungsgrößen und die Packung selbst ist auch inzwischen hauptsächlich aus Papier. Bei so einem Hersteller fühle ich mich einfach gut aufgehoben.

Ich finde es einfach klasse, wie so ein moderner Biobetrieb aus Deutschland auf dem großen Amazon-Marktplatz so gut fußfassen konnte. Ich unterstütze dieses Unternehmen gerne.

Platz 2: Wohltuer Bio Gerstengraspulver

Wohltuer Bio Gerstengraspulver 500g

  • Hergestellt in Bayern
  • Seit Anfang 2017 werden wir von einem Biolandwirt aus Bayern beliefert

Das Wohltuer Gerstengraspulver kommt aus Bayrischem Bioanbau. Obwohl sehr viel Gerstengras aus China kommt, wo es unter hervorragenden Bedingungen sehr nachhaltig wachsen kann, hat es Wohltuer geschafft, auch in Deutschland offensichtlich einen ertragreichen Anbau zu generieren.

Platz 3: Gerstengraspulver Bio 1kg Dose

Gerstengraspulver Bio 1kg

  • Verschiedene Größen: 1kg & 120g
  • schonend luftgetrocknet

Sehr praktisch finde ich hier, dass das Gerstengras in einer Dose kommt. Die Papier-Beutel sind vermutlich zwar ökologischer, aber so eine Dose ist viel stabiler und kann später auch noch für andere Zwecke verwendet werden.

Weitere Fragen zu Gerstengraspulver:

Was ist der Unterschied zwischen Gerstengraspulver und Gerstengrassaftpulver?
Gerstengras-Saft-Pulver ist noch feiner in der Konsistenz, wird aufwändiger hergestellt und hat eine höhere Vitalstoffdichte.

Gerstengras Kapseln & Presslinge

Viele von uns lieben es, Vitamine, Mineralstoffe und andere Nahrungsergänzungen als Tabletten zu nehmen. Ich schließe mich da nicht aus. Morgens schnell zum Frühstück alles einnehmen, was mir sonst am Tag fehlt, ist eine sehr bequeme Möglichkeit.

Daher gibt es natürlich auch Gerstengras als Kapseln zu kaufen.

Hier habe ich die Top 3 (also die beliebtesten) Gerstengras-Kapseln zusammen getragen:

Platz 1: Wohltuer Bio Gerstengras, 200 Kapseln, vegan

Wohltuer Bio Gerstengras Kapseln | mit Bio Gerstengras aus Deutschland | 100% Vegan & Frei von Zusätzen | 200 Stück à 400mg (hochdosiert)
  • Unser beliebtes Gerstengras in veganen Kapsel aus Cellulose - leicht zu dosieren und ideal für unterwegs
  • Bioqualität aus deutschem Anbau (DE-ÖKO-006) - nachhaltig angebaut und verpackt, regional und kontrolliert
  • Gerstengraspulver zur täglichen Nahrungsergänzung | Pflanzliche Quelle diverser Vitamine, Spurenelemente & Mineralien
  • Hochdosiertes Gerstengras Extrakt | Verzehrempfehlung: 3 x täglich 5 Kapseln
  • Glutenfrei, laktosefrei, cholesterinfrei, frei von Zusatzstoffen. gentechnikfrei - 100% natürlich

Laut Verzehrempfehlung sollen 3 mal täglich 5 Kapseln eingenommen werden. Das sind bei einer Füllmenge von 0,4g pro Kapsel 6g reines Gerstengraspulver.

Das halte ich für eine plausible Menge, wenn man davon ausgeht, dass Gerstengraspulver-Hersteller sagen, man soll 10g täglich konsumieren. Durch das Anrühren in Gläsern oder Schüsseln bleiben von den 10g sicherlich einige Gramm am Schüsselrand kleben, die gar nicht gegessen werden. Da finde ich die Mengenangabe durchaus nachvollziehbar.

Allerdings reicht eine Packung für eine Person dann nur 13 Tage. Eine entsprechende Investition in Gerstengraspulver ist da weitaus kostengünstiger, dafür muss man sich bei Kapseln nicht mit dem Geschmack und der Sauerei herumschlagen.

Platz 2: BioFeel – Gerstengras Kapseln 180Stk vegan

BioFeel - Bio Gerstengras Kapseln, 180Stk, 450mg - aus NEUSEELAND - rein - vegan - ohne Zusätze
  • 2-mal mehr Kalzium als Kuhmilch
  • 30-mal mehr B-Vitamine als Kuhmilch
  • 7-mal mehr Vitamin C als Orangen
  • 5-mal mehr Eisen als Spinat
  • Doppelt so viel Kalium als Weizengras

Die Kapseln von BioFeel werden mit Gerstengras aus Neuseeland befüllt. Durch die Darreichungsform als Kapsel ist kein weiterer Füllstoff nötig. Die Kapsel selbst ist vegan, was ich sehr gut finde, da viele Kapseln aus Gelatine o.ä. hergestellt werden.

Im Gegensatz zum Pulver kommt man bei Kapseln am Heu-Geschmack vorbei und kann sie auch unterwegs leicht mit sich herumtragen.

Es sind 450mg reines Gerstengras-Pulver in einer Kapsel enthalten. Laut Hersteller-Angabe soll man bis zu 4 Stück davon einnehmen, was gerade mal 1,8g reines Gerstengraspulver wären.

Gerstengraspulver-Hersteller hingegen sagen, dass man ca. 10g Pulver pro Tag zu sich nehmen soll. – Allerdings ist zu wenig immer noch besser als nichts.

Platz 3: Flügelschwinger Gerstengras-Presslinge mit 30% Spirulina

Angebot
500g Gerstengras-Presslinge mit 30% Spirulina, Rohkostqualität, 1000 Tabletten á 500mg aus jungen Gräsern, schonende Verarbeitung bei niedrigen Temperaturen (500g)
  • AUS KONTROLLIERTEM ANBAU IN PREMIUM-QUALITÄT - Die jungen Gräser werden nach zehn bis fünfzehn Tagen zum Zeitpunkt ihrer höchsten Nährstoffdichte geerntet.
  • Gemäß unseren Grundsätzen werden beim Anbau des Gerstengrases und der Spirulina keinerlei Pestizide eingesetzt.
  • ROHKOSTQUALITÄT - Nach der Ernte wird das Gerstengras und die Spirulina bei niedrigen Temperaturen getrocknet, gemahlen und schonend zu Tabletten geformt.
  • HOHE NÄHRWERTDICHTE - FLÜGELSCHWINGER Gerstengraspresslinge mit 30% Spirulina sind eine vollkommen natürliche Quelle für Vitamin A, Vitamin K, Riboflavin (Vitamin B2), Folsäure, Mangan, Selen und Chrom.
  • FLÜGELSCHWINGER Gerstengraspresslinge mit 30% Spirulina sind auch wunderbar bei einer vegetarischen oder veganen Ernährung geeignet.

Die Presslinge von Flügelschwinger sind mit 30% Spirulina versetzt. Diese Alge hat sehr ähnliche Inhaltsstoffe wie Gerstengras und ist derzeit auch sehr beliebt als Nahrungsergänzungsmittel. Auch sie wird hauptsächlich wegen des hohen Anteils am gesunden Chlorophyll konsumiert.

Ein Pressling hat ein Gewicht von 500mg. Bei einer empfohlenen Dosis von mindestens 6g Gerstengraspulver beträgt die tägliche Menge 12 Presslinge am Tag. Das sind 3 mal täglich 4 Presslinge.

In der 500g-Packung sollen 1000 Presslinge erhalten sein. Da würde eine Packung für eine Person 83 Tage reichen. Für den Preis und die Ersparnis an Heu-Geschmack also ein gutes Verhältnis.

Den letzten Platz gibt es aus zwei Gründen: 1. Ich hätte gerne reine Gerstengras-Presslinge ohne Spirulina. 2. Leider hat Flügelschwinger (noch) kein Bio-Siegel, auch wenn sie sich kontrollieren lassen.

Ansonsten machen sie aber einen sehr guten Eindruck und werden gut vertragen. Die runde Pressling-Form kann beim Schlucken etwas schwierig sein (wenn man so zimperlich ist wie ich) dafür muss man nicht den unnötigen Ballast einer Kapsel mit konsumieren. Jede Medaille hat auch hier zwei Seiten.

Nährwerte

Der hauptsächliche Grund, warum Gerstengras so einen besonders hohen Nährstoffgehalt hat, ist der Erntezeitpunkt. Wird die Pflanze direkt vor der Ausbildung der Ähren geerntet, befindet sich das Maximum der möglichen Inhaltsstoffe in der Pflanze. Diese Stoffe wurden quasi gesammelt, um später in die Ähre und die Samen eingebracht zu werden.

Die Inhaltsstoffe befinden sich jetzt noch in der Pflanze und werden so von uns aufgenommen, wenn wir sie rechtzeitig ernten und schonend zubereiten.

Gesunde Ernährung und Gerstengras
Gesunde Ernährung und Gerstengras

Nährwertliste für 100g Gerstengraspulver

Brennwert  ………………………… 916 kJ / 216 kcal 
Fett  …………………………………………………….2,8 g 
gesättigte Fette  ……………………………………0,8 g 
Kohlenhydrate  ………………………………………26 g 
Zucker  …………………………………………………6,4 g 
Eiweiß ……………………………………………….21,8 g 
Salz  …………………………………………………< 0,1 g

  • Faseranteil 28g
  • Chlorophyll 527 mg
  • Ballaststoffe 54 g

Vitamine

Namepro 100gpro TL (3,5g)Tagesbedarf
Vitamin H (Biotin)114 mcg4 mcg50 mcg
Cholin142,5 mg5 mg
Lutein28,5mg1 mg
Lycopene826 mcg29 mcg
Pro-Vitamin A (Beta Carotin)22,5 mg1668 IE (entspricht 0,501 mg)0,800 mg
Vitamin B1 (Thiamin)313 mcg11 mcg1,1 mg
Vitamin B2 (Riboflavin)7410 mcg260 mcg1,4 mg
Vitamin B3 (Niacin)7182 mcg252 mcg16 mg
Vitamin B5 (Pantothen Säure)1026 mcg36 mcg6 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin)1111 mcg39 mcg1,4 mg
Vitamin B8 (Folsäure)1129 mcg39,6
 mcg
200 mcg
Vitamin B12 (Cobalamin)14,25 mcg0,5 mcg2,5 mcg
Vitamin C (Ascorbinsäure)214 mg7.5 mg80 mg
Vitamin E (Tocopherol)9120 mcg320 mcg12 mg
Vitamin K (Phyllochinon)998 mcg35 mcg75 mcg
Zeaxanthin7951 mcg279 mcg

Vitamine sind an zahlreichen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt und daher für uns lebensnotwendig. Unser Immunsystem braucht sie, um uns gegen Keime und Viren zu schützen.

Auch für die Gesunderhaltung von Muskel- und Nervenzellen sind Vitamine sehr wichtig. Durch den konsistenten und ausreichenden Konsum schützen wir unseren Körper und unseren Geist.

Gerstengras für eine ausgewogene Ernährung
Gerstengras für eine ausgewogene Ernährung

Unsere Körper sind nicht in der Lage, die ausreichende Menge an Vitaminen selbst herzustellen. Daher ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Durch unsere moderne Kost und die Art und Weise, wie unsere Lebensmittel aufgezogen werden, enthalten sie einen sehr verminderten Anteil an Inhaltsstoffen, wodurch es durchaus nützlich sein kann, die Nährstoffzufuhr durch bestimmte Lebensmittel wieder anzuheben.

Mikronährstoffe für 100g Gerstengraspulver

Mineralstoffe

  • Calcium 427 mg
  • Kobalt 48 mcg
  • Kupfer 485 mcg
  • Jod 228 mcg
  • Eisen 24795 mcg
  • Magnesium 111 mg
  • Mangan 6840 mcg
  • Phosphor 399 mg
  • Kalium 3904 mg
  • Selen 99 mcg
  • Natrium 28,5mg
  • Schwefel 299 mg
  • Zink 1767 mcg

Mineralstoffe sind für den Menschen lebensnotwendige Stoffe. Es sind anorganische Substanzen und Verbindungen.

Mineralstoffe sind maßgeblich an unserem Hormon- und Enzymstoffwechsel beteiligt und können nur über Ernährung aufgenommen werden.

Magnesium beispielsweise ist an der Proteinsynthese beteiligt und wird beim Bau jeder einzelnen Zelle benötigt.

Spurenelemente

Bei einer Konzentration von weniger als 50 Milligramm je Kilogramm Körpergewicht handelt es sich bei einem Mineralstoff um ein Spurenelement.

Aminosäuren

  • Alanin 1866 mg
  • Arginin 1881 mg
  • Asparagin Säure 1425 mg
  • Cystin 313 mg
  • Glutamin Säure 2166 mg
  • Glycin 1396 mg
  • Histidin 513 mg
  • Isoleucin 997 mg
  • Leucin 2052 mg
  • Lysin 1083 mg
  • Methionin 513 mg
  • Phenylalanin 1026 mg
  • Prolin 1311 mg
  • Serin 883 mg
  • Threonin 1197 mg
  • Tryptophan 171 mg
  • Tyrosin 940 mg
  • Valin 1368 mg

Biologische Wertigkeit

ORAC: 1326,5 µmol TE/g

Inhaltsstoffe

  • sekundäre Pflanzenstoffe
  • ungesättigte Fettsäuren
  • Lipide und Ionen
  • “Wohlfühlhormone” Serotonin und Tryptophan

Gerstengras ist reich an funktionellen Inhaltsstoffen wie Gamma-Aminobuttersäure (GABA), Flavonoiden, Saponarin, Lutonarin, Superoxiddismutase (SOD), K, Ca, Se, Tryptophan, Chlorophyll, Vitaminen (A, B1, C und E), Ballaststoffe, Polysaccharide, Alkaloide, Metallothioneine und Polyphenole. (Quelle 3)

Gerstengras ein natürlicher Helfer bei Diabetes gegen Akne und zum Abnehmen
Gerstengras ein natürlicher Helfer bei Diabetes gegen Akne und zum Abnehmen

Proanthocyanidin

Proanthocyanidin ist ein Sekundärer Pflanzenstoff und ein Antioxidanz.

Auch: Oligomere Proanthocyanidine (OPC)

Antioxidanzien schützen die Zellen unseres Körpers vor Giften und freien Radikalen. OPC wirkt antioxidativ und entzündungshemmend.

Proanthocyanidin
Proanthocyanidin

Es wird erforscht, ob Proanthocyanidin wirklich als Katalysator für die Vitamine A, C und E in unserem Körper wirkt. Außerdem fanden Experten der Mount Sinai School of Medicine, New York heraus, dass Proanthocyanidin die Entstehung von Demenz hinauszögern kann.

„Die im Gerstengras ebenfalls enthaltenen Vitamine begünstigen das Wirken von Proanthocyanidin im Körper.“

Proanthocyanidin wird im Darm teilweise schon vor der Aufnahme abgebaut und kann auch nicht komplett aufgenommen werden. Daher ist eine ausreichende Dosierung für eine gute Wirkung vorteilhaft. Separat als Arznei eigenommen ist OPC nicht so wirkungsvoll wie im Zusammenspiel verschiedener Vitamine und Mineralstoffe. Die reine pharmazeutische Verwendung des Stoffes ist daher noch umstritten.

Chlorophyll

Gerstengras soll sehr viel und sehr gutes Chlorophyll beinhalten.

Chlorophyll hilft unserem Körper bei der Blutbildung, beim Sauerstoff-Transport und bei der Aufnahme von Eisen und Magnesium.

Gerstengras für mehr Chlorophyll
Gerstengras für mehr Chlorophyll

Durch die hohe chemische Ähnlichkeit von Chlorophyll und Hämoglobin (dem roten Blutfarbstoff) kann es im Körper die gleichen Aufgaben annehmen. Der Unterschied zwischen Hämoglobin und Chlorophyll besteht im Kern. Dort hat Hämoglobin Eisen und Chlorophyll Magnesium.

Chlorophyll hat einen positiven Effekt auf die Bildung von Blutplättchen im Knochenmark.

Eisengehalt

Durch die hohe Ähnlichkeit des Chlorophylls mit dem Hämoglobin, fungiert es im Körper ähnlich wie Eisen. Es unterstützt den Körper bei der Herstellung neuer Blutkörperchen und dem Transport von Sauerstoff.

Gerstengras anbauen

Zum Keimen legst du das Gerstenkorn über Nacht in Wasser ein. Das Wasser wird aufgesaugt und die Samen quellen auf.

Anschließend legst du die Samen dicht nebeneinander auf die feuchte Erde in einer Pflanzschale. Achte dabei darauf, dass die Samen nicht übereinander liegen.

Erde und Samen dürfen anschließend nicht austrocknen, damit die Samen keimen und austreiben können.

Gerstengras anbauen geht auch zuhause
Gerstengras anbauen geht auch zuhause, allerdings wird die Menge nur schwer ausreichen!

Nachdem das Gerstengras-Korn gekeimt ist, bildet es erste Blätter aus. Danach entwickelt sich die Hauptwurzel. Dieses Stadium nennt sich Bestockung. Über diese Hauptwurzel nimmt das Gerstengras seine Nährstoffe auf.

Bei ausreichender Sonneneinstrahlung bilden sich weitere Blätter. Die Blätter dienen natürlich der Photosynthese, also dem Prozess bei dem aus Sonnenenergie und energiearmen Stoffen energiereiche Biomoleküle in Grünpflanzen gebildet werden.

„Vor dem Austreiben der Ähre wird geerntet.“

Am Ende der Bestockungsphase wird das Gerstengras geerntet. Jetzt hat es den höchsten Nährstoffgehalt.

Nach der Ernte wird es schnellstmöglich getrocknet und verarbeitet, damit die hochwertigen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Der Geschmack

Löst man Gerstengraspulver in Wasser auf, dann hat es eine leichte Spinatnote. Der Geschmack ist auch eher etwas bitter. Manche nennen den Geschmack auch „frisches Heu„.

Oft wird Gerstengraspulver bei der Verwendung von grünen Smoothies mit eingesetzt, um die Wertigkeit zu erhöhen und den Geschmack zu intensivieren.

Mit Gerstengras gegen Darmprobleme Abgeschlagenheit und Entzündungen
Mit Gerstengras gegen Darmprobleme Abgeschlagenheit und Entzündungen

Anwendungsgebiete

Säure-Basen-Haushalt

Gerstengras gilt als eines der basischsten Lebensmittel. Durch eine regelmäßige Einnahme ist es möglich, den ph-Wert im Verdauungstrakt ganz natürlich wieder zu regulieren.

Der Säure-Basen-Haushalt in unserer Verdauung ist durch die moderne Lebensweise sehr stark in Richtung sauer gerückt. Fertigprodukte und verarbeitete Lebensmittel sind in der Regel sehr sauer und führen durch den dauerhaften Konsum zu einer Übersäuerung. Dadurch entstehen Zivilisationskrankheiten wie Sodbrennen, Übelkeit und Co. Bei längerer Übersäuerung kommt es zu weiterführenden Schäden im Körper. So können Kopfschmerzen, Rheuma und andere Beschwerden dazu kommen.

Wir essen zu wenig Gemüse. Gerstengras kann helfen.
Wir essen zu wenig Gemüse. Gerstengras kann helfen.

In unserer alltäglichen westlichen Ernährung fehlen die Komponenten, die unserem Körper die nötigen Basen geben. So müssten wir eigentlich ein Übermaß an grünem Salat, Obst und Gemüse essen, statt Brot, Kaffee oder gar Süßigkeiten.

Da der moderne Mensch das aber kaum in seinen Alltag integriert, ist Gerstengras zum Einnehmen eine gute Möglichkeit, die basischen Anteile in der Ernährung zu stärken.

Gerstengras bei Haarausfall

Die enthaltenen Mikronährstoffe und B-Vitamine aus dem Gerstengras unterstützen die Haargesundheit. Durch sie wird das Haarwachstum gefördert und die Haare werden kräftig und glänzend.

Entgiftung & Darmgesundheit

Unser Darm ist eines der größten und wichtigsten Organe. Er nimmt Essentielle Nährstoffe und Wasser auf und schützt uns vor dem Eindringen von Viren und Bakterien. Daher ist eine intakte Darmschleimhaut und eine gute Darmflora wichtig für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit.

„Entzündungen sind eine der Hauptursachen für chronische Krankheiten und Krebs.“

Ein geschädigter Darm kann zu vielen chronischen Krankheiten, Entzündungen im ganzen Körper und Folgekrankheiten führen.

Gerstengras hilft der Darmflora, sich aufrecht zu erhalten. Durch die Unterstützung der Darmbakterien kann aktiv gegen entzündliche Darmkranheiten vorgegangen werden.

Durch den hohen Anteil an Ballaststoffen wird die Konsistenz des Stuhls reguliert.

von Innen gesund mit Gerstengras
von Innen gesund mit Gerstengras

Hautgesundheit & Akne

Proanthocyanidin schützt vor freien Radikalen und wirkt sich positiv auf das Bindegewebe aus. Es unterstützt die Faserproteine, die sich zwischen unseren Hautzellen befinden.

So wird die Spannkraft und Elastizität der Haut gefördert.

Eine deutliche Verbesserung bei Akne und Neurodermitis soll durch die deutliche verbesserung des Darmmilieus hervorgerufen werden. (Siehe Abschnitt Säure-Basen-Haushalt)

Durch den basischen Ausgleich im Darm können Pickel, Ekzeme und Hautunreinheiten auf natürlichem Weg und von innen abheilen.

Ein regelmäßiger Konsum von Gerstengras hilft dem Körper außerdem bei der Neubildung von Zellen. So können dunkle Hautstellen und kleine Verletzungen schneller heilen.

Magnesiummangel

Das im Gerstengras enthaltene Chlorophyll kann bei einer vermehrten Aufnahme gegen Magnesiummangel helfen. Gerade in unserer modernen Zeit nehmen wir viel zu wenig grünes Gemüse zu uns, wodurch wir oft an einem erheblichen Magnesiummangel leiden.

Diese Mangelerscheinung wirkt sich negativ auf unser Nervensystem und unser Gehirn aus.

Da in jedem Chlorophyll-Teilchen ein Magnesium sitzt, nehmen wir durch die Gerstengrass-Einnahme ganz automatisch viel Magnesium zu uns. So bekommen wir die positiven Eigenschaften von Magnesium und die von Chlorophyll in einem.

Diabetes

Eine Studie, die im Internationa Journal of Green Pharmacy 2010 veröffentlicht wurde, zeigte, wie die Einnahme von Gerstengras-Kapseln über den Zeitraum von 60 Tagen bei Diabetes helfen konnte.

In der Studie nahmen Typ-2-Diabetes-Patienten über 60 Tage lang Gerstengras-Kapseln. Dabei wurde beobachtet, wie sich die Werte Lipoprotein-Cholesterin (LDL-C), Nicht-Hohe-Dichte-Lipoprotein-Cholesterin (Non–HDL-C), Blutzucker (FBS), glykiertes Hämoglobin (HbA1c) und Gesamtcholesterin (TC) erheblich senkten.

Der Wert des High Density Lipoprotein Cholesterin (HDL-C) Levels hingegen stieg deutlich an.

Damit, so die Studie, wirkt sich eine dauerhafte Einnahme von Gerstengraspulver gesundheitsförderlich auf Diabetes-Typ-2-Patienten aus. (Quelle 2)

Gerstengras zum Abnehmen

Viele Gewichtsprobleme haben wir aufgrund von Stress, Übersäuerung und einem gekippten Säure-Basen-Haushalt. Unser Fettstoffwechsel wird dadurch gestört, denn unser Körper ist ständig in Alarmbereitschaft.

Durch die regelmäßige Einnahme von Gerstengras wird unser Säure-Basen-Haushalt unterstützt, entzündliche Beschwerden können gelindert werden und unser Körper kommt wieder ins Gleichgewicht.

Unser Körper hat also weniger Stress und kann sich wieder auf seine normalen Stoffwechselabläufe besinnen.

Gerstengras an sich lässt keine Pfunde purzeln, aber es kann uns und unsere Körper sehr gut dabei unterstützen, die natürlichen Mechanismen wieder in Gang zu bekommen.

Körperfett ist seit jeher dazu da, uns vor Hungerzeiten zu schützen. Fett wird abgebaut, wenn wir lange nichts essen, unser Körper aber nicht im Stress ist. Bei Stress tendiert der Körper dazu, seine Reserven zu behalten. Stress kann vielfältig sein. Mentaler Stress kann genauso schädlich sein wie eine schlechte Versorgung.

Fehlen dem Körper wichtige Nährstoffe, dann gerät er in Stress, weil er den Enzym- oder Proteinhaushalt z.B. nicht mehr aufrecht erhalten kann.

Führen wir dem Körper zu, wovon wir viel zu wenig haben, dann geht es ihm besser. Der hohe Anteil von Chlorophyll im Gerstengras unterstützt unser System bei vielen Prozessen, sodass es aus der Stress-Starre raus kommt.

Unser Fettstoffwechsel kann sich wieder normalisieren und unser Körper beginnt damit, überschüssiges Fett abzubauen.

Jedenfalls, wenn alle anderen Faktoren stimmen. Essen wir weiterhin Fastfood, sind gestresst und bewegen uns nicht, wird Gerstengras nicht das Wundermittel sein, das die Couchpotatoe zum Marathonläufer macht.

Wo bekomme ich Gerstengras?

Gerstengras bezieht man am leichtesten über das Internet. Auf Amazon zum Beispiel bieten viele kleine Biohöfe ihr Gerstengras über den Marktplatz* an.

Auf dem Amazon-Marktplatz können registrierte kleine Händler die Plattform nutzen, um ihre Produkte anzubieten. Viele kleine Unternehmen nutzen diesen Marktplatz wie Privatleute Ebay oder Bastler Etsy. Der große Vorteil für diese kleinen Händler ist, dass sie gut gefunden werden. Sie können sogar oft den beliebten Prime-Versand anbieten.

So ermöglicht Amazon vielen kleinen Händlern und Herstellern ein Überleben in der großen Welt des Internets.

Geschichte

Der japanische Wissenschaftler Dr. Yoshihide Hagiwara untersuchte 200 chlorophyllhaltige Pflanzen. Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass Gerstengras eine besonders hohe Dichte an Inhaltsstoffen und ein sehr außergewöhnliches Nährstoff-Profil aufweist. Es besitzt mehr mehr Chlorophyll, mehr Vitamine, mehr Mineralstoffe und Spurenelemente, mehr Enzyme und Bioflavonoide als alle anderen untersuchten Blattgemüse. Dieses Wissen ist zwar nicht mehr neu, findet aber erst in neuester Zeit Einzug in unseren Alltag.

„Meine Forschung hat mir gezeigt, dass die grünen Blätter der jungen Gerstengras Pflanze die produktivsten und ausgewogensten Nährstoffe enthalten, die auf der Erde in einer einzigen Quelle existieren.“ 

Dr. Hagiwara

Quellen und Nachweise

  1. Natur-Kompendium.com (06.08.2019)
  2. International Journal of Green Pharmacy, Vol 4 No 4 (2010)
  3. US National Library of Medicine, „Preventive and Therapeutic Role of Functional Ingredients of Barley Grass for Chronic Diseases in Human Beings“ (2018)
  4. Zentrum der Gesundheit, Chlorophyll (07.08.2019)
  5. Green Barley Essence (Good Health Series) (English Kindle Edition)* Yoshihide Hagiwara
  6. Zentrum der Gesundheit, Säure Basen Tabelle (09.08.2019)

2 Replies to “Gerstengras Ratgeber und Vergleich”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere